Akt.:

Hirscher nach Gesamtweltcupsieg erleichtert: “Tolles Gefühl”

Am Sonntag gibt es zumindest einmal mehr die Hymne für Hirscher Am Sonntag gibt es zumindest einmal mehr die Hymne für Hirscher
Der 26-jährige Marcel Hirscher hat Geschichte geschrieben und als erster Rennläufer zum vierten Mal in Folge den Gesamtweltcup gewonnen. Weil der Norweger Kjetil Jansrud auf ein Antreten im Slalom am Sonntag zum Saisonkehraus in Meribel verzichtet, kann der 60 Zähler voran liegende Salzburger nun auch rechnerisch nicht mehr eingeholt werden.

Korrektur melden


Hirscher zog mit Landsmann Hermann Maier, Gustavo Thöni (ITA) und Pirmin Zurbriggen (SUI) gleich, die ebenfalls vier große Kugeln gewonnen haben. Voran liegt mit fünf Trophäen der Luxemburger Marc Girardelli.

“Ich habe natürlich jetzt ein unglaublich tolles Gefühl. Die Erleichterung macht sich gerade extrem spürbar. Kjetil, danke für den harten und unglaublich genialen Fight mit dir”, sagte Hirscher. Amtlich wurde die vierte große Kugel kurz vor 18.00 Uhr, als das Schild mit dem Namen Kjetil Jansrud von dessen Cheftrainer Havard Tjörhom vor den Augen von Coaches und Medienleuten vor der Starnummernauslosung für den Slalom von der Tafel genommen wurde.

“Nach dem Riesentorlauf war für uns klar, dass der Gesamtweltcup entschieden ist und Kjetil den Slalom nicht mehr fährt. Marcel ist ein verdienter Sieger”, sagte der mit Saisonende seine Tätigkeit beendende Tjörhom.

Jansrud hatte am Samstag als starker Elfter im Riesentorlauf bei einem vierten Platz von Hirscher dafür gesorgt, dass alles darauf wartete, ob er sich zum Slalomantreten entscheidet oder nicht. Es wäre aber ein aussichtsloses Unterfangen für den früheren Gewinner einer Slalom-Europacupwertung geworden, da er diese Disziplin aktuell nur noch für Kombinationen betreibt.

“Menschlich ist das wirklich einer der feinsten und tollsten Athleten, die ich bis jetzt habe kennenlernen dürfen. Ich freue mich auf nächstes Jahr”, meinte Hirscher über Jansrud. Der stets faire und sich eines hohen Beliebtheitsgrades im Ski-Zirkus erfreuende Jansrud hatte schon vor der definitiven Entscheidung, vom Slalom zurückzuziehen, gemeint, dass er Hirscher die Show nicht verderben will. “Er kämpft ja auch noch um die Slalomkugel, er soll konzentriert und entspannt sein, ohne an den Gesamtweltcup zu denken.”

Im ÖSV-Lager war die Freude ob des neuerlichen Titelgewinns durch Hirscher natürlich riesengroß. “Die Leistungen von Marcel waren einfach gigantisch. Da fehlen jedem die Worte für die Superlative. Großartig, was er geleistet hat. Dass er so lange auf so einem hohen Niveau fährt. Er hat jetzt viermal gewonnen, das ist wahnsinnig”, meinte ÖSV-Sportdirektor Hans Pum, der hervorstrich, wie sehr er auch von der Super-G-Leistung Hirschers, der in Meribel Vierter geworden war, angetan gewesen ist.

Rennsportleiter Andreas Puelacher gab zu, dass er nach dem zweiten Durchgang von Jansrud im Riesentorlauf noch einmal nervös geworden ist. “Er hat es heute noch einmal sehr spannend gemacht, weil er im zweiten Lauf gezeigt hat, was für ein Kämpfer und was für ein Athlet er ist.” Als Jansrud aber dann hinter Hirscher lag, war für ihn der große Coup seines Schützlings klar. “Dass Jansrud im Slalom Zweiter geworden wäre, ist unrealistisch. Und ein großer Sportler in meinen Augen sagt auch, das tue ich mir nicht an, ich mache mich nicht lächerlich.”

Viermal in Folge den Gesamtweltcup zu gewinnen, sei unglaublich, befand Puelacher. “Du musst vier Jahre fit bleiben, vier Jahre verletzungsfrei bleiben, vier Jahre Topleistungen bringen. Für mich ein Wahnsinn.” Am Sonntag werde Hirscher noch einmal Vollgas geben, um sich auch noch die kleine Kristallkugel für die Slalomwertung zu sichern. “Ich hoffe, dass ich für morgen die Spannung trotzdem aufrechterhalten kann”, meinte Hirscher, der 55 Zähler hinter dem Deutschen Felix Neureuther liegt.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Zwei Monate Intensivtrainingspause für Landertinger nach OP
Biathlet Dominik Landertinger kann nach seiner erfolgreich verlaufenen Bandscheiben-Operation frühestens in acht Wochen [...] mehr »
Landertinger wird an der Bandscheibe operiert
Biathlet Dominik Landertinger muss sich einem operativen Eingriff an der Lendenwirbelsäule unterziehen. Der 29-jährige [...] mehr »
Snowboarder Hämmerle bei Cross-Weltcup-Auftakt Zweiter
Alessandro Hämmerle ist am Sonntag beim Snowboardcross-Weltcup-Auftakt in Bariloche (Argentinien) an der zweiten Stelle [...] mehr »
Hirscher peilt Comeback Anfang Dezember in Beaver Creek an
Marcel Hirscher will nach seinem bei einem Trainingssturz erlittenen Knöchelbruch nichts überstürzen. "Ich denke, [...] mehr »
Lara Gut nach Kreuzbandriss zurück auf Schnee
Die Schweizer Ski-Rennläuferin Lara Gut ist nach ihrem bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Februar erlittenen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung