Akt.:

Hitzewelle - Wasserrettung hatte alle Hände voll zu tun

Hitzewelle – Wasserrettung hatte alle Hände voll zu tun
Die Hitze der vergangenen Tage hat zahlreiche Menschen die Schwimmbäder und Naturgewässer stürmen lassen. Entsprechend hatten die Wasserretter Hochsaison, wie ein Rundruf der APA ergeben hat.

 (6 Kommentare)

Die Wasserrettung Vorarlberg ist seit vergangenen Samstag mit 135 Mann zu 297 Einsätzen ausgerückt, meist wegen Kleinereignissen in den von den Wasserrettern überwachten Badeanstalten. Auffallend sei dabei die heuer stark gestiegene Zahl von Insektenstichen, so Landeseinsatzleiter Sebastian Hellbock. Seit Samstag mussten die Rettungsschwimmer hier 154 Mal zu Hilfe eilen, in 101 Fällen waren ihre Kenntnisse bei der Versorgung von Schürfungen oder Platzwunden gefragt.

Im abgefragten Zeitraum wurde die Vorarlberger Wasserrettung zudem verstärkt zur Unterstützung in den vollen Schwimmbädern gerufen. In dem Bereich wurden mit 30 Überwachungseinsätzen in den vergangenen Tagen eine Spitze erreicht, erklärte Hellbock. Vier Personen mussten wegen Kreislaufproblemen oder Erschöpfung aus dem Wasser geborgen werden. Zweimal halfen die Wasserretter bei der Suche nach vermissten Personen, die jedoch innerhalb kürzester Zeit unbeschadet aufgefunden werden konnten.

APA

Korrektur melden



Kommentare 6

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Lawinengefahr führt zu zahlreichen Straßensperren in Westösterreich
Neuschnee und damit verbundene Lawinengefahr haben in Tirol und Vorarlberg am Sonntag zu zahlreichen Straßensperren [...] mehr »
Vorarlberger bei Skiunfall in St. Anton tödlich verletzt
Ein 78 Jahre alter Vorarlberger ist bei einem Skiunfall in St. Anton am Arlberg tödlich verletzt worden. Wie die [...] mehr »
Situation kritisch: Lawinenwarnstufe 4 in Vorarlberg!
In Vorarlberg ist am Sonntag die Lawinengefahr auf die zweithöchste Stufe 4 angehoben worden. Der Lawinenwarndienst [...] mehr »
Mehrere Brände gelegt: Feuerteufel wüteten in Frastanz
Gleich mehrfach schlugen in der Nacht auf Sonntag Brandstifter in Frastanz zu - nur durch das schnelle Eingreifen der [...] mehr »
Anton Sütterlüty: Vorarlberger Käse in Wien gereift
Anton Sutterlüty kennt man in Wien. Mitten im Zentrum unterhält der Senn aus Leidenschaft einen Käsekeller. Hilfreich [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung