Akt.:

Hohes Maß an Sicherheit vom Feld bis auf den Teller

Im Jahr 2014 haben die Lebensmittelaufsichtsorgane des Umweltinstituts in Vorarlberg 720 Betriebskontrollen bei Lebensmittelunternehmen durchgeführt. Rund 1.580 Lebensmittel- und 2.000 Trinkwasserproben wurden untersucht. Gesundheitslandesrat Christian Bernhard, UI-Vorstand Dietmar Buhman und der Leiter der Lebensmittelkontrolle, Bernhard Zainer, zogen in einer Pressekonferenz am Montag, 23. Februar 2015, im Landhaus ein insgesamt positives Fazit: Dank hoher Eigenverantwortung der Betriebe sowie amtlicher Kontroll- und Informationstätigkeit ist die Lebensmittelsicherheit in Vorarlberg grundsätzlich groß.

Korrektur melden


Gastronomie, Sennereien und Versorgungsküchen in öffentlichen Einrichtungen waren 2014 die besonderen Schwerpunkte der Kontrollen. Zur Sanierung kleinerer Mängel waren rund 600 Maßnahmenvorschreibungen mit Fristsetzungen und Nachkontrollen erforderlich. Diese Mängel konnten in den meisten Fällen rasch behoben werden. Wegen schwerer Verstöße gegen die Betriebshygiene wurden 14 Anzeigen erstattet. Weitere 19 Anzeigen erfolgten aufgrund von Verstößen gegen die Vorschriften für biologische Landwirtschaft. Bei einer Alpsennerei musste wegen gravierender Hygieneprobleme der gesamte Käse vernichtet werden. Positiv anzumerken ist, dass die Zahl der Beanstandungen grober Mängel im Sinken begriffen ist.

Das gleiche Bild zeigt sich bei der Untersuchung von Lebensmittelproben. Seit 2010 sank der Anteil der beanstandeten Proben von rund 20 auf knapp 10 Prozent im Jahr 2014. Eine Ursache dafür sehen Buhmann und Zainer darin, dass die strengen Bestimmungen des im Jahr 2006 in Kraft getretenen neuen Lebensmittelrechts mit entsprechender Zeitverzögerung zu greifen begonnen haben. Von den 1.575 Lebensmittelproben, die im Labor untersucht wurden, waren 19 für den menschlichen Verzehr ungeeignet bzw. gesundheitsschädlich, in 20 Fällen wurden Hygieneverstöße beanstandet. 79 Mal wurden wegen einer oder mehrerer Übertretungen lebensmittelrechtlicher Bestimmungen Strafanzeigen erstattet sowie Maßnahmen zur Mängelbehebung gesetzt.

Rückfragehinweis:
Amt der Vorarlberger Landesregierung
+43 5574 511 20137
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse
+43 664 6255668
+43 664 6255667

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0124 2015-02-23/13:13



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Weitere Meldungen
Ländle TV – DER TAG vom 18.08.2017
Die Fans des SCR Altach begleiteten ihre Mannschaft zum Spiel gegen M. Tel-Aviv nach Innsbruck. Wir haben einen kleinen [...] mehr »
Ländle TV – DER TAG vom 17.08.2017
Die Grünen Bundessprecherin Ingrid Felipe startete ihre Sommertour in Vorarlberg und besuchte die Natura 2000-Gebiete [...] mehr »
Ländle TV – DER TAG vom 16.08.2017
Die Mädels vom FFC Vorderland konnten mit einem 10:1 Sieg in Innsbruck klar ihre Stärken aufzeigen. Bilder vom Spiel [...] mehr »
Kern zur Causa Silberstein: “War ein politischer Fehler”
Bundeskanzler Christian Kern äußerte sich zur Festnahme seines Beraters Tal Silberstein. Dieser habe nur eine [...] mehr »
Essen wie der “King” – das Lieblingssandwich von Elvis Presley
Elvis Presleys (†42) Todestag jährt sich heute zum 40. Mal. Die Liebe der Fans ist ungebrochen. Die Leibspeise von [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung