Akt.:

Holocaust-Überlebende warnt in Van der Bellen-Video vor Wahlkampf-Rhetorik

Holocaust-Überlebende warnt vor rechter Wahlkampf-Rhetorik. Holocaust-Überlebende warnt vor rechter Wahlkampf-Rhetorik. - © APA
Der grüne Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen hat ein Video einer Holocaust-Überlebenden ins Netz gestellt, die vor der Wahlkampf-Rhetorik der FPÖ warnt. Die 89-jährige Frau sieht sich darin an die Zeit erinnert, bevor die Nationalsozialisten die Macht übernahmen.

Korrektur melden

Van der Bellen ist für sie der Kandidat, der für Frieden und Gleichberechtigung ist, lautet ihre Botschaft.

Laut dem Wahlkampf-Team Van der Bellens hat sich die Frau selbst gemeldet und um ein Gespräch gebeten, das gefilmt und in weiterer Folge auf die Facebook-Seite des Kandidaten gestellt wurde. “Meiner Mutter war es sehr wichtig, sich in dieser Phase des Wahlkampfes öffentlich zu äußern und Stellung zu beziehen”, kommentierte die Tochter der Holocaust-Überlebenden die Beweggründe. Denn: “In den letzten Wochen und Monaten hat sie uns immer wieder gesagt, dass es sich so anfühlt wie damals in den 1930er-Jahren.”

89-Jährige über die BP-Wahl

“Die Beleidigung anderen gegenüber, das Runtermachen, das Schlechtmachen, das stört mich am allermeisten”, meint die Frau, die im Video Gertrude genannt wird, zur herrschenden politischen Rhetorik von rechter Seite. Nicht das “Anständige”, sondern das “Niedrigste” herrsche vor – “und das war schon einmal der Fall”. Auch die Verwendung des Begriffs Bürgerkrieg durch FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache und die Verwendung der religiösen Gelöbnisformel “So wahr mir Gott helfe” auf FPÖ-Plakaten kritisiert sie.

Demnach ist Van der Bellen für die Frau “derjenige, der überlegt”, dies “vielleicht aufgrund seines Alters, vielleicht ist er da schon reifer und vernünftiger”. “Für mich ist es wahrscheinlich die letzte Wahl”, meint sie zum Abschluss, die Jungen müssten selbst schauen, dass es ihnen weiterhin gut geht.

Und: “Das können sie nur, wenn sie vernünftig wählen.”

>> Alle News rund um die Wahl am 04. Dezember.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Mit Kindern in den Herbst: Einfache & kostenlose Aktivitäten für die Kleinen
Der Herbst ist da, und damit auch ein paar letzte schöne Tage, die genossen werden wollen. Damit keine Langeweile [...] mehr »
Chefredakteur der Wiener Zeitung von Position enthoben
Reinhard Göweil, Chefredakteur der "Wiener Zeitung", wurde am Freitagabend von seiner Position überraschend abberufen. mehr »
Sondierungsgespräche: Kurz traf sich mit NEOS-Chef Strolz
Beim ersten Sondierungsgespräch traf ÖVP-Obmann Sebastian Kurz am Freitagnachmittag NEOS-Chef Matthias Strolz. Dabei [...] mehr »
Prozess gegen brutale Schlägerbande in Wien: Erste Schuldsprüche
Im Prozess gegen jene Schlägerbande, die drei brutale Überfälle in Wien, Niederösterreich und in Rumänien verübt [...] mehr »
Nationalfeiertag 2017 in Wien: Das umfangreiche Programm im Überblick 
Tradition hat der Blick hinter die Kulissen der Republik auch beim kommenden Nationalfeiertag in der Bundeshauptstadt. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Beyoncé: Schmiss sie die coolste Motto-Geburtstagsparty ever?

Mister Austria Wahl 2017: Das große Finale in den Wiener Sofiensälen

“Kleine Zwangspause”: Bernhard Speer will nach Unfall kräftiger zurückkommen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung