Akt.:

Homo-Ehe: 16 "Verpartnerungen" im ersten Halbjahr

Homo-Ehe: 16 "Verpartnerungen" im ersten Halbjahr
Salzburg - Seit Jahresbeginn ist es homosexuellen Paaren in Österreich möglich, ihre Partnerschaft bei der Bezirkshauptmannschaft bzw. am Magistrat eintragen zu lassen. In Salzburg haben bislang 16 Pärchen den Schritt gewagt.

 (31 Kommentare)

Korrektur melden

In den ersten sechs Monaten seit Inkrafttreten des neuen Gesetzes haben 429 Paare österreichweit den Schritt der Verpartnerung gewagt. In zwei Drittel der Fälle handelt es sich dabei um Männer und die meisten Eingetragenen Partnerschaften werden laut einer internen Erhebung des Innenministeriums in der Bundeshauptstadt verzeichnet.

Von Jänner bis Juni 2010 sind in Wien 224 “Homo-Ehen” geschlossen worden, dies ist mehr als die Hälfte aller in ganz Österreich. In Niederösterreich waren es im gleichen Zeitraum 60 und in der Steiermark 48. In Oberösterreich nahmen 34 Paare und in Tirol 25 einen Termin bei der Bezirkshauptmannschaft wahr. In Salzburg wurden 16 und in Kärnten elf Verpartnerungen registriert. Im Burgenland und in Vorarlberg gab es die wenigsten “Homo-Ehen”. Von den sieben Partnerschaften im Burgenland wurden aber fünf von Frauen geschlossen. In Vorarlberg waren es jeweils zwei schwule und zwei lesbische Pärchen.

Was die Verteilung auf die sechs Monate betrifft, ist in der Statistik fast kein Unterschied auszumachen, lediglich im Mai und Juni zeigte sich eine etwas höhere Zahl von Verpartnerungen. Sie pendelte somit zwischen 60 im April und 80 im Juni. Rund 70 Prozent der “Homo-Ehen” werden zwischen Österreichern geschlossen. In 27,5 Prozent der Fälle waren es Partnerschaften mit einem Nicht-Österreicher, in 1,6 Prozent stammten beide aus dem Ausland. Rund ein Drittel der “Heiratswilligen” war übrigens zwischen 41 und 50 Jahre alt.

Für Juni weist die Statistik 39 Verpartnerungen in Wien aus, gefolgt von Niederösterreich mit 13 und der Steiermark mit zwölf. In Oberösterreich wagten fünf Paare den Schritt, in Salzburg und Tirol waren es jeweils vier in diesem Monat. Zwei Verpartnerungen wurden in Kärnten gezählt und eine im Burgenland. In Vorarlberg wurde im Juni keine “Homo-Ehe” geschlossen. Insgesamt waren es 80.

Die Verpartnerungen werden vor allem in den Städten geschlossen. Neben den Landeshauptstädten nahmen etwa die Bezirkshauptmannschaften Baden mit zehn, Mödling und Tulln mit jeweils sieben oder Graz-Umgebung mit neun die meisten Zeremonien im ersten Halbjahr vor.

In Wien rechnete die zuständige MA 35 vor Inkrafttreten mit rund 450 partnerschaftswilligen Paaren pro Jahr. Mit derzeit 224 Verpartnerungen geht man hier davon aus, dies bis Jahresende auch zu erreichen, hieß es gegenüber der APA. So wird über den Sommer noch mit einem starken Andrang gerechnet. In der Bundeshauptstadt sei es außerdem möglich, nach der Unterschrift, die in den Amtsräumen zu erfolgen hat, die Dokumentenübergabe an einer netten, feierlichen Location stattfinden zu lassen.



Kommentare 31

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Türsteher brutal von 25-Jährigem attackiert
Mit Faustschlägen ging in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 25-Jähriger auf einen Türsteher eines [...] mehr »
65-jähriger Oberösterreicher bei Bergtour ums Leben gekommen
Ein 65-jähriger Oberösterreicher ist bei einer Bergtour auf den Traunstein in Gmunden (OÖ) ums Leben gekommen. Das [...] mehr »
Bergsteiger nach Absturz in Kaprun verletzt
In Kaprun (Pinzgau) ist erneut ein Bergsteiger aus Deutschland abgestürzt. Der 34-Jährige rutschte am Mittwoch auf [...] mehr »
Aufregung um Anstiftung zu einer Zugentgleisung in Salzburg
In St. Johann im Pongau soll ein 62-jähriger Seriendieb versucht haben, einem jüngeren Komplizen aus Rache einen [...] mehr »
AMS-Paket soll Rekordarbeitslosigkeit bekämpfen
Im AMS-Verwaltungsrat ist am Mittwoch ein Paket zum Kampf gegen die Rekordarbeitslosigkeit in Österreich beschlossen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung