Akt.:

Ilsanker und Gulacsi wechseln von Salzburg zu Leipzig

Ilsanker soll bei Aufstieg in Bundesliga mithelfen Ilsanker soll bei Aufstieg in Bundesliga mithelfen
Bei Österreichs frisch gekürtem Fußball-Double-Sieger Salzburg kündigt sich in der Sommerpause ein Kommen und Gehen an. Wie der zu Schwesterverein RB Leipzig scheidende Ralf Rangnick bei seiner Abschiedspressekonferenz am Freitag vermeldete, wird Stefan Ilsanker künftig beim deutschen Zweitligisten spielen. Bestätigt wurde auch der Wechsel von Keeper Peter Gulacsi von Salzburg nach Ostdeutschland.

Korrektur melden


Ilsanker erhält bei Leipzig einen Vertrag für drei Jahre. Der 26-jährige ÖFB-Teamspieler sucht damit die Herausforderung beim Aufstiegsaspiranten, nachdem er unlängst erklärte, für den Schritt ins Ausland bereit zu sein. Gulacsi wurde gar bis 2019 an Leipzig gebunden. Der deutsche Angreifer Nils Quaschner spielt nächste Saison ebenfalls für die deutsche RB-Dependance. Die Zukunft von Marcel Sabitzer bleibt hingegen offen.

Der ÖFB-Teamstürmer hatte unmittelbar nach der Liga-Titelverteidigung seine Absicht erklärt, nicht nach Leipzig zurückkehren zu wollen. Sabitzer besitzt bei den Deutschen noch einen laufenden Vertrag, seine Ausleihe nach Salzburg ist mit Saisonende beendet. “Die Vertragslage ist klar. Er hat wie Massimo Bruno Vertrag in Leipzig. Wie es ist, so bleibt es”, verkündete Rangnick – und stimmte danach versöhnliche Töne an.

Man werde sich mit Sabitzer nach dessen Urlaub noch einmal “stressfrei” zusammensetzen. “Es ist seit seiner Aussage vor drei Wochen viel passiert, und es wird noch mehr passieren. Ich sehe überhaupt keinen Grund, warum er sich in Leipzig nicht fantastisch weiterentwickeln wird können”, meinte der künftige Leipzig-Trainer.

Wie Rangnick vermittelte, soll in Leipzig die Mission Aufstieg mit aller Kraft – und den dafür notwendigen Personalien – angestrebt werden. Sollte Sabitzer den Wunsch haben, noch ein halbes Jahr in Salzburg zu kicken, werde man dies in Betracht ziehen. Ein Wechsel aus der Red-Bull-Familie sei jedoch nicht angestrebt.

Von den Leipziger Ambitionen überzeugt ist offenbar auch Ilsanker. “Unser Bedarf und seine Ziele haben sich ein Stück weit gedeckt. Wenn er den nächsten Schritt machen will, dann wird er ihn von unserer Seite gerne nach Leipzig machen”, erklärte Rangnick. Mit Gulacsi wurde ein weiterer im Ausland begehrter Spieler ebenfalls im Bullenstall gehalten. Der 25-jährige Ungar wird in der Mozartstadt vom drei Jahre jüngeren Cican Stankovic beerbt.

Während der Transfer des Grödigers seit längerem feststand, gab Salzburgs neuer Sportkoordinator Christoph Freund weitere Neuigkeiten aus dem Lager des ÖFB-Meisters bekannt. Als Sommerzugänge wurden Offensivspieler Masaya Okugawa (19) und Flügelspieler Stefan Lainer (22) vermeldet. Das japanische Talent kommt von Kyoto Sanga nach Österreich. Der ehemalige Jungbulle Lainer spielte in der abgelaufenen Saison für die SV Ried, Salzburg besaß ein Rückkaufrecht.

Verlängert wurden die Verträge von Torhüter Alexander Walke (bis 2017) und Mittelfeldspieler Valon Berisha (bis 2018). Dazu rückte der ghanaische U20-Teamspieler David Atanga aus Liefering endgültig zu den Profis auf, zu denen künftig auch Stürmer Smail Prevljak gehört. Der 20-Jährige Bosnier wurde nach 14 Toren für den FC Liefering in der Ersten Liga als “YoungStar der Saison” gekürt.

Verliehen wurde indes der dänische Rechtsverteidiger Peter Ankersen für ein Jahr zum FC Kopenhagen samt Kaufoption für die Dänen. Der bereits in die erste griechische Liga zu Panionios verliehene Taxiarchis Fountas (19) bleibt in seiner Heimat und spielt künftig leihweise für Europa-League-Starter Asteras Tripolis. Wie die Zukunft des Norwegers Havard Nielsen, zuletzt leihweise bei Eintracht Braunschweig, aussieht, wird sich in den kommenden zwei Wochen entscheiden.

Bis dahin plant Salzburg auch noch die eine oder andere Verstärkung ein. “Wir wollen die Qualität in der Mannschaft noch steigern”, verriet Freund. Er sieht vor allem in der Defensive Handlungsbedarf, wo es mit Ilsanker und Andre Ramalho (zu Leverkusen) zwei Abgänge zu verzeichnen gibt. Trainer Adi Hütter soll zum Start der Vorbereitung am 25. Juni seinen Kader wenn möglich komplett haben.

Inwiefern derzeitige Leipzig-Profis dabei ein Thema sind, blieb offen. “Dass es zwischen Salzburg und Leipzig noch etwas geben wird, glaube ich derzeit nicht”, sagte Rangnick. “Nicht völlig ausgeschlossen” ist jedoch, dass Omer Damari kommende Saison für Salzburg spielt. Der Ex-Austrianer fand bei Leipzig im Frühjahr aufgrund von Verletzungen nicht zur Form und blieb torlos. Rangnick: “Wir werden uns noch einmal zusammensetzen und abwägen, was für ihn das Beste ist.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Michael Kopf neuer Cotrainer der Austria Lustenau
Ab sofort ist Michael Kopf (60) neues Mitglied im Cheftrainer-Team von Austria Lustenau. Der gebürtige Vorarlberger [...] mehr »
Real in Champions League vor Aufstieg – Leipzig gefordert
Real Madrid will in der Champions League die nationalen Sorgen hinter sich lassen. In der Primera Division bei schon [...] mehr »
Italienischer Verbandschef Tavecchio trat zurück
Italiens Fußball-Verbandschef Carlo Tavecchio hat am Montag seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der Schritt des [...] mehr »
Salzburg nützte Sturms Unglück zur Machtdemonstration
Mit einer Machtdemonstration holte Meister Red Bull Salzburg am Sonntag Sturm Graz von der Spitze der [...] mehr »
Inter Mailand auch nach 13. Saisonpartie unbesiegt
Inter Mailand bleibt neben dem SSC Napoli das zweite in der laufenden Saison der italienischen Fußball-Serie-A noch [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Roberto Blanco: Patricia ist für ihn gestorben

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung