Akt.:

Impulse für Barrierefreiheit und Passivhäuser

Laufende Verbesserungen der Wohnbauförderungsrichtlinien des Landes haben in den letzten Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass hohe Qualitäts- und Umweltstandards, aber auch gesellschaftliche Entwicklungen im Wohnbau berücksichtigt und umgesetzt werden. Auch im neuen Jahr werden durch verschiedene Anpassungen und Verbesserungen weitere Impulse gesetzt, so Wohnbaulandesrat Manfred Rein heute, Freitag, im Landhaus. Die aktuelle Wohnbaufibel 2007 ist im Internet auf www.vorarlberg.at abrufbar.

Korrektur melden

Bestens bewährt hat sich die ökologische Ausrichtung der Wohnbauförderungsrichtlinien mit Regelförderung und Öko-Sätzen. LR Rein: “Umwelt- und ressourcenschonendes Bauen wird mit höheren Förderungsbeträgen belohnt und erzielt daher mittlerweile einen Anteil von 85 Prozent.”

Weiter an Bedeutung zunehmen wird laut Rein das barrierefreie Bauen, weil der Anteil der älteren Menschen in der Bevölkerung stark steigt. Ein wichtiger Schwerpunkt der Förderungsrichtlinien 2007 ist auch die Forcierung des Baus von Passivhäusern. Gemeinnützige Bauträger werden über Förderungseckpunkte – eine Steigerung in der Förderung und Zugeständnisse in den erhöhten Baukosten – veranlasst, Mietwohnungen in Passivhausqualität auszuführen.

Ab 25 Wohneinheiten wird der gemeinnützige Bauträger zu einer Wohnquartiersbetrachtung verpflichtet. Dadurch soll es insbesonders einen Ausgleich zwischen Gewerbe, Wohnen, Naherholung und Verkehr geben. “Die Quartiersbetrachtung hat das Ziel, dass durch die Wohnanlage ein Mehrwert in punkto Lebensqualität geschaffen wird”, sagte Wohnbauförderungs-Vorstand Wilfried Bertsch.

Die Förderungsbilanz 2006: Insgesamt wurden für 1.486 Neubauwohnungen Förderungszusagen ausgestellt, davon sind 1.255 Öko-Wohnungen und 465 barrierefreie Wohnungen.

In der Althaussanierung ist gegenüber den Darlehenszuschüssen die Möglichkeit der sofortigen Bargeldförderung sehr gefragt. Für ein Drittel der 2.428 sanierten Wohnungen wurden einmalige Bargeldbeträge ausbezahlt. Für 348 Wohnungen wurden bereits die supergünstigen Sanierungsdarlehen in Anspruch genommen (0,5 Prozent Zins). Auch hier spielt der Faktor Ökologie eine bedeutende Rolle, der Öko-Anteil macht 53 Prozent aus.

In der Solaranlagenförderung wurde mit 1.246 Förderungen neuerlich ein Jahresrekord erzielt. Insbesonders im Eigenheim wird bereits ein Drittel der Solaranlagen neben der Warmwasseraufbereitung auch für die Raumheizung verwendet. Seit 1. Juli 1991 wurden insgesamt 11.790 Solaranlagen mit Förderungen des Landes von insgesamt 22,5 Millionen Euro unterstützt. Die Gesamtkollektorfläche beträgt 144.000 Quadratmeter.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0175 2007-01-19/13:33



Mehr auf austria.com
Vorarlberger Landeshauptmann Wallner für längere Grenzkontrollen
Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP), aktueller Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, hat sich am Freitag [...] mehr »
Wallner fordert Steuerautonomie für die Länder
"Föderalismus heißt, eigenverantwortlich zu handeln und über die eigene Zukunft selbstbestimmt zu entscheiden". Das [...] mehr »
Land steckt 100.000 Euro in “Plan V Migranten”
Für die Fortführung der bewährten Qualifizierungsmaßnahme "Plan V MigrantInnen" hat die Landesregierung kürzlich [...] mehr »
Auszeichnung für langjährigen Brandschutzexperten
Bregenz - Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser überreichte kürzlich dem langjährigen Leiter der [...] mehr »
Verstärktes Vorkommen des Fuchsbandwurmes in Vorarlberg
Bregenz - Der Anteil von Füchsen, die mit dem Fuchsbandwurm infiziert sind, ist in Vorarlberg in den letzten Jahren [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung