Akt.:

In Seekirchen entsteht erstes Nachsorgezentrum der Kinder-Krebs-Hilfe

In Seekirchen entsteht erstes Nachsorgezentrum der Kinder-Krebs-Hilfe
Seekirchen – Der Krankenhausalltag und die Zeit der Therapie hinterlassen nicht nur bei krebskranken Kindern, sondern auch bei ihren Eltern und Geschwistern Spuren. Um die Familien beim Weg zurück in ein normales Leben zu unterstützen, wurde heute, Mittwoch, in Seekirchen am Wallersee mit dem Bau des ersten psycho-sozialen Nachsorgezentrums der Kinder-Krebs-Hilfe begonnen.

Korrektur melden

Die “Sonneninsel” – so der Name des Zentrums – wird auf einem 15.000 Quadratmeter großen Grundstück unmittelbar am Ufer des Wallersees errichtet. Gebaut werden vier Wohn- und Funktionsgebäude mit Innenhof, in denen bis zu 50 Personen betreut werden können.

In Österreich erkranken rund 280 Kinder und Jugendliche pro Jahr an Krebs. Die Heilungs- und Überlebenschancen liegen laut Kinder-Krebs-Hilfe mittlerweile bei 80 Prozent. Die psycho-soziale Nachsorge wird immer wichtiger. “Wir wollen mit Hilfe von vielseitigen Freizeitangeboten, psychotherapeutischer Unterstützung, Spaß und Freude die Kinder, Jugendlichen und deren Familien zurück ins normale Leben begleiten”, nannte Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, als Ziel.

Seit 20 Jahren gibt es Camps der Kinder-Krebs-Hilfe für Betroffene, um sie dabei zu unterstützen, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen, die Ängste zu bewältigen und Selbstvertrauen zurückzugewinnen. Die “Sonneninsel” gibt diesen Angeboten erstmals in Österreich eine fixe Heimat.

Geplant sind Nachsorge-Programme für betroffene Kinder und deren Geschwister, Angebote für Erkrankte mit speziellen Bedürfnissen, Seminare für trauernde Eltern, Programme für Langzeitüberlebende und deren Eltern, Weiterbildungsangebote und Beratung.

Die Errichtungskosten von 4,5 Mio. Euro werden zum großen Teil durch Spenden finanziert, die die Kinderkrebshilfe gemeinsam mit dem Lions Club aufbringt. Das Land Salzburg stellt einmalig 200.000 Euro zur Verfügung. Auch die laufenden Kosten von 500.000 Euro pro Jahr sollen über Spenden finanziert werden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Türsteher brutal von 25-Jährigem attackiert
Mit Faustschlägen ging in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 25-Jähriger auf einen Türsteher eines [...] mehr »
65-jähriger Oberösterreicher bei Bergtour ums Leben gekommen
Ein 65-jähriger Oberösterreicher ist bei einer Bergtour auf den Traunstein in Gmunden (OÖ) ums Leben gekommen. Das [...] mehr »
Bergsteiger nach Absturz in Kaprun verletzt
In Kaprun (Pinzgau) ist erneut ein Bergsteiger aus Deutschland abgestürzt. Der 34-Jährige rutschte am Mittwoch auf [...] mehr »
Aufregung um Anstiftung zu einer Zugentgleisung in Salzburg
In St. Johann im Pongau soll ein 62-jähriger Seriendieb versucht haben, einem jüngeren Komplizen aus Rache einen [...] mehr »
AMS-Paket soll Rekordarbeitslosigkeit bekämpfen
Im AMS-Verwaltungsrat ist am Mittwoch ein Paket zum Kampf gegen die Rekordarbeitslosigkeit in Österreich beschlossen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Zwei wie Pech und Schwefel

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung