Akt.:

Innsbruck und Umgebung Pilotregion für “Aktion 20.000”

Innsbrucks Bürgermeisterin Oppitz-Plörer freut sich auf das Projekt Innsbrucks Bürgermeisterin Oppitz-Plörer freut sich auf das Projekt - © APA (Parigger)
Die Bezirke Innsbruck und Innsbruck-Land werden zu einer Pilotregion für die “Aktion 20.000”, mit der Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose über 50 gefördert werden. Im flächendeckenden Einsatz der Aktion ab dem Jahr 2018 sollen in Tirol bis zu 800 zusätzliche Jobs für diese Zielgruppe entstehen, teilte das Sozialministerium am Freitag mit.

Korrektur melden

In Tirol seien im Jahresdurchschnitt 2016 insgesamt 1.985 Personen über 50 seit über einem Jahr arbeitssuchend gewesen. Knapp 60 Prozent davon leben in den Bezirken Innsbruck und Innsbruck-Land, hieß es. Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) verwies auf bereits begonnene Gespräche mit den beteiligten Stellen. Zudem seien weitere Gespräche zur Umsetzungsvorbereitung bereits durch das Arbeitsmarktservice (AMS) vereinbart.

Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FI) zeigte sich erfreut, dass die Stadt Innsbruck Teil der Pilotregion ist. “Im Stadtmagistrat werden dafür adäquate Stellen zur Verfügung gestellt”, kündigte die Stadt-Chefin an. Auch der Bürgermeister der Marktgemeinde Rum im Bezirk Innsbruck-Land, Edgar Kopp, sah zahlreiche Einsatzmöglichkeiten der Aktion in Kommunen. “In jeder Gemeinde gibt es Aufgaben, die derzeit nicht abgedeckt werden können, weil dafür die Mitarbeiter fehlen”, merkte Kopp an.

Das AMS werde in den kommenden Wochen alle potenziellen Projektpartner über die Initiative informieren. Mögliche Anwendungsgebiete für die “Aktion 20.000” seien gemeinnützige Organisationen, soziale Unternehmen und insbesondere Gemeinden und gemeindenahe Bereiche.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Schweizer Steuerspion in Frankfurt festgenommen
Einem wegen Spionageverdachts verhafteten Schweizer wird offenbar die Bespitzelung deutscher Steuerfahnder vorgeworfen. [...] mehr »
Daimer will Preis für Elektroautos bald deutlich senken
Daimler-Entwicklungsvorstand Ola Källenius rechnet in den kommenden Jahren mit deutlich fallenden Preisen für [...] mehr »
Iran nicht mehr auf Benzin-Importe angewiesen
Der Iran kann seinen Bedarf an Benzin nach eigenen Angaben künftig vollständig aus heimischer Produktion decken. [...] mehr »
Lufthansa will jüngere Führungskräfte
Die AUA-Mutter Lufthansa will die Führungsriege verjüngen. "Der Altersdurchschnitt von Führungskräften bei der [...] mehr »
Einlenken bei Berglandmilch: Milchbauern werden übernommen
Eine Lösung für die 19 Milchbauern, die mit Schließung der Milchhandelsgesellschaft Alpenmilch Logistik (vormals [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Malcolm Mittendrin”-Star: So sieht Jane Kaczmarek heute aus!

Eishockey-Team sang alte Bundeshymne: Andreas Gabalier freut sich auf Facebook

Fieses Selfie: Dieses Foto von “TBBT”-Star Mayim Bialik gefällt Kaley Cuoco bestimmt nicht

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung