Akt.:

Iraschko-Stolz holte in Rasnov neunten Weltcupsieg

Iraschko-Stolz nicht zu überflügeln Iraschko-Stolz nicht zu überflügeln
13 Tage vor dem WM-Bewerb in Falun präsentiert sich Daniela Iraschko-Stolz weiterhin in großartiger Form. Die 31-jährige Steirerin, die 2011 in Oslo schon WM-Gold geholt hat, feierte am Samstag in Rasnov ihren vierten Saisonsieg. Iraschko-Stolz verwies mit 239,1 Punkten Sara Takanashi (JPN) um 4,2 Zähler auf Platz zwei, Maren Lundby (NOR) wurde weitere vier Punkte dahinter Dritte.

Korrektur melden


Eva Pinkelnig verpasste als Vierte das Podest in Rumänien nur um 1,9 Zähler. Mit Jacqueline Seifriedsberger (13.) kam noch eine dritte ÖSV-Springerin in die Punkteränge.

“Das ist ein perfekter Platz für das Skispringen und die besten Zuschauer in der bisherigen Weltcupsaison”, meinte Iraschko-Stolz bei der offiziellen Pressekonferenz. Sie sei im Training nicht so konstant gesprungen, aber nach einer Änderung in der Anlaufposition habe sie sich viel besser gefühlt. “Das hat gut funktioniert und ich bin wirklich glücklich, dass ich wieder gewinnen konnte. Das ist die beste Saison, die ich je hatte”, freute sich die Weltcup-Gesamtführende.

Iraschko-Stolz entwickelt sich damit zur Topfavoritin für den WM-Bewerb am 20. Februar in Falun. Die Silbermedaillen-Gewinnerin der Olympischen Spiele in Sotschi baute im Gesamt-Weltcup ihre Führung auf Olympiasiegerin Carina Vogt auf 122 Punkte aus, am Sonntag geht in Rasnov ein weiterer Bewerb in Szene. Vor der WM gibt es in Ljubno am kommenden Wochenende noch zwei Bewerbe, nach der WM erfolgt der Saisonabschluss in Oslo.

Der nunmehr neunfachen Weltcupsiegerin Iraschko-Stolz fehlt der Titel einer Gesamt-Weltcupsiegerin noch. Darum hat sich die Steirerin mit Wohnsitz Tirol auch entschieden, auch beim ursprünglich nicht eingeplanten Weltcup-Schauplatz Ljubno anzutreten.

“Sensationell. Es läuft einfach alles wie am Schnürchen. Es geht leicht von der Hand, ich fühle mich total fit und ich kann mich an jede Schanze anpassen, was vielleicht früher mein Problem war und mich im Wettkampf auch steigern”, freute sich Iraschko-Stolz über ihre aktuell sehr starke Form.

Die Aussicht auf den möglichen Gesamt-Weltcupsieg spornt sie zusätzlich an. “Natürlich steht für mich ganz groß die Verteidigung vom Gelben Trikot im Vordergrund. Es war für mich immer schon ein Kindheitstraum, einen Weltcupgesamtsieg zu holen. Das ist sportlich eine Riesenleistung, weil man über eine Saison sehr gut sein muss.” Allerdings müsse man eben dranbleiben, darf sich keinen Patzer leisten. “Aber es kommt schon immer mehr der Gedanke, dass ich es vielleicht heuer doch schaffen könnte.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Breite ÖSV-Phalanx gegen Vonn – Reichelt: “Kasperltheater”
Soll Lindsey Vonn schon nächstes Jahr bei einer Herren-Abfahrt im alpinen Ski-Weltcup antreten dürfen? Eindeutig nein, [...] mehr »
Christine Scheyer machte eine gute Figur
Freitagabend fand im Europark in Salzburg zum dritten Mal die offizielle Einkleidungspräsentation des ÖSV statt. Die [...] mehr »
ÖSV-Stars rasen heuer ganz in Weiß über die Pisten
Die Vorbereitung ist im vollen Gange, die ersten Ehrungen sind vollzogen und die neuen Outfits anprobiert: Die [...] mehr »
Hirscher: “War schon klar, dass das wehtun wird”
Am Rande der Einkleidungspräsentation der ÖSV-Sportler in Salzburg hat Marcel Hirscher am Freitag in puncto seines [...] mehr »
Vorarlberg: Hirschbühl muss nicht operiert werden
Skirennläufer Christian Hirschbühl zog sich beim Riesentorlauf-Training am Mittwoch einen Seitenbandeinriss zu. Dieser [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Mark Forster wäre kein guter Kandidat für Casting-Shows

Cathy Lugner zieht für Dating-Show “Naked Attraction” blank

Sänger Ed Sheeran hatte Fahrrad-Unfall – Auftritte in Gefahr

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung