Akt.:

Italienische Armee startet Cannabis-Produktion

Heimische Herstellung soll Kosten senken Heimische Herstellung soll Kosten senken
Die italienische Armee übernimmt im Auftrag des Gesundheitsministeriums den Anbau von Cannabis. Es gehe dabei darum, medizinische Produkte herzustellen. “Es handelt sich um eine Maßnahme ausschließlich zum Wohl der Kranken”, sagte Gesundheitsministerin Beatrice Lorenzin am Donnerstag in Rom bei der Unterzeichnung einer entsprechenden Übereinkunft mit Verteidigungsministerin Roberta Pinotti.


Demnach sollen mit dem heimischen Marihuana Medikamente entwickelt werden, die bisher teuer und aufwendig importiert werden müssen und so die Sozialkassen belasten. Die Pflanzenzucht übernimmt ein pharmazeutischer Betrieb der Armee in Florenz, wo lange Zeit Medikamente für den Armeebedarf hergestellt wurden und inzwischen auch für den freien Markt produziert wird.

“Die Kapazitäten der Armeewelt sind oft unbekannt oder werden unterschätzt”, sagte Pinotti. Die ersten italienischen Cannabis-Medikamente sollen noch im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Der Jahresbedarf in Italien wird von den Ministerien auf 80 bis 100 Kilogramm Cannabis geschätzt.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Zwölf Tote nach heftigen Regenfällen in Pakistan
Bei heftigen Regenfällen sind im Süden Pakistans mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen. Der Monsunregen [...] mehr »
Erdbeben auf Ischia – Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen
Nach einem Erdbeben auf Ischia mit zwei Toten und 42 Verletzten prüft die Staatsanwaltschaft von Neapel die Einleitung [...] mehr »
Tote mit Stichwunden in Badewanne – Autopsie
Nachdem eine 39-jährige Frau am Montag mit zahlreichen Stichverletzungen tot in ihrer Badewanne in Brixen in Südtirol [...] mehr »
US-Marine löste Kommandanten nach Unfallserie ab
Wegen der jüngsten Unfallserie von US-Kriegsschiffen im Pazifik hat der zuständige Kommandant, Vizeadmiral Joseph [...] mehr »
Mehr als 80 Verletzte bei Zugsunglück in Indien
Beim zweiten Zugsunglück im Norden Indiens innerhalb weniger Tage sind mindestens 81 Menschen verletzt worden. Das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lindsey Vonn wehrt sich gegen Nacktfoto-Hackerangriff

Sauer oder Show? Ex-Spice-Girl Mel B verließ TV-Studio

George und Amal Clooney: Millionenspende im Kampf gegen Rassismus

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung