Akt.:

Italienischer Theaterregisseur Luca Ronconi gestorben

Ronconi starb 81-jährig in Mailand Ronconi starb 81-jährig in Mailand
Der italienische Theater- und Opernregisseur Luca Ronconi ist am Samstagabend im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Regisseur starb in einer Poliklinik in Mailand, wo er vor einigen Tagen eingeliefert worden war, nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechtert hatte.

Korrektur melden


Die Mailänder Scala, mit der Ronconi eng zusammengearbeitet hatte, würdigte den Regisseur als einen Protagonisten des europäischen Theaters. Zwischen 1974 und 2009 inszenierte Ronconi über 25 verschiedene Opern an der Scala. Dabei arbeitete er mit den bekanntesten Dirigenten der Welt, darunter Claudio Abbado, Riccardo Muti, Riccardo Chailly, Georges Pretre und Giuseppe Sinopoli zusammen. “Ronconi hat auf entscheidende Weise zur Identität der Scala beigetragen”, hieß es in einer Presseaussendung des Theaters.

Ronconi wurde 1933 in Tunesien geboren, wo seine Mutter Literatur unterrichtete. Er absolvierte bis zu seinem Diplom eine Ausbildung zum Schauspieler an der Accademia d’Arte Drammatica in Rom. Danach wirkte er in Inszenierungen von Luigi Squarzina und Michelangelo Antonioni mit. Sein internationaler Durchbruch gelang Ronconi 1969 mit Orlando Furioso nach Ariost. Diese Arbeit wurde nicht nur italienweit, sondern auch weltweit auf Gastspielen gezeigt.

Zwischen 1975 und 1977 leitete Ronconi die Theatersektion der Biennale von Venedig. Von 1989 bis 1994 leitet er das Teatro Stabile in Turin, anschließend wurde er zum Direktor des Teatro di Roma bestellt. Anfang 1999 wurde er Nachfolger von Giorgio Strehler als künstlerischer Leiter des Piccolo Teatro in Mailand.

Ronconi galt neben Strehler als der wichtigste italienische Regisseur des 20. Jahrhunderts. Neben zahlreichen Inszenierungen in Italien arbeitete Ronconi wiederholt an bedeutenden Schauspielhäusern in Österreich, unter anderem am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen und den Wiener Festwochen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Opposition übt Kritik am Kultur- und Medienprogramm
Teils harsche Kritik am Kunst- und Kulturprogramm der künftigen ÖVP-FPÖ-Regierung kommt am Tag nach der Präsentation [...] mehr »
“Philipp Lahm” am Münchner Residenztheater uraufgeführt
Der Fußball ist oft eine Bühne für das ganz große Theater. Kleine Gesten am Rande sagen dann mehr aus als das, was [...] mehr »
Tschaikowskys “Eugen Onegin” trumpfte in Graz auf
Tschaikowskys Werk rund um die Seelenqualen von vier jungen Menschen geriet für die Chefdirigentin der Grazer Oper, [...] mehr »
Oxford-Wörterbuch kürte “Youthquake” zum Wort des Jahres
Das berühmte Oxford-Wörterbuch hat "Youthquake" (zu deutsch etwa "Jugendbeben") zum Wort des Jahres 2017 gekürt. Es [...] mehr »
Elizabeth T. Spira erhält Lessingpreis für Kritik 2018
Die österreichische Dokumentarfilmerin und Publizistin Elizabeth T. Spira, die am 24. Dezember ihren 75. Geburtstag [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp 2018: Das sind die Kandidaten der 12. Staffel

The Rock: Präsidentschafts-Kandidatur 2024 möglich

TV-Urgestein Elizabeth T. Spira feiert ihren 75. Geburtstag

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung