Akt.:

Japanischer Milan-Star Honda steigt beim SV Horn ein

Honda will mit seinem Familienunternehmen expandieren Honda will mit seinem Familienunternehmen expandieren
Fußball-Regionalligist SV Horn hat einen prominenten Partner gefunden. Der niederösterreichische Erste-Liga-Absteiger geht eine Kooperation mit dem Familienunternehmen des 61-fachen japanischen Teamspielers Keisuke Honda ein. Dies bestätigten die Waldviertler am späten Montagabend. Die Generalversammlung des Vereins muss allerdings noch am Dienstag ihre Zustimmung geben.

Korrektur melden


“Nach längerer Suche in Europa hat sich die Familie Honda für Österreich und nach einem weiteren halben Jahr dann für Horn entschieden”, sagte Horn-Obmann Thomas Kronsteiner im Gespräch mit der APA. Insgesamt “fünf namhafte österreichische Proficlubs” seien in die engere Auswahl gekommen. Die Entscheidung fiel auf den SV Horn, weil dieser der Familie Honda “ideale Bedingungen bietet, um mit dem Verein gemeinsam zu wachsen. Hondas Ziel ist es, das Geschäft in Asien voranzutreiben”, erklärte Kronsteiner.

Das Betätigungsfeld der in Japan operierenden Agentur “Honda Estilo Co., Ltd.” reicht von Sportmanagement bis zum Betreiben von 50 Fußballschulen mit rund 1.500 Fußballern. “Und um in Asien wachsen zu können, braucht er Synergien in Europa, das stärkt sein Geschäftsfeld, um von Japan aus in Asien expandieren zu können”, erläuterte Kronsteiner.

Auch Horn will mit Honda als Partner wachsen und hat sich die Rückkehr in eine der oberen beiden Spielklassen zum Ziel gesetzt. Anstelle von Kronsteiner, der in Zukunft den “Profibetrieb mitgestalten will, in welcher Funktion ist noch offen”, soll künftig sein bisheriger Stellvertreter Rudolf Laudon gemeinsam mit Keisuke Hondas Bruder Youji als Obmann den Verein im Waldviertel führen.

“Der SV Horn wird seinen Bezug zur Region weiter ausbauen. Wir werden mit unserem japanischen Partner, unseren regionalen Sponsoren und einer starken Mannschaft zuerst den Wiederaufstieg in die zweithöchste Spielklasse schaffen und dann nach hohen Zielen wie der Champions League streben”, hieß es in einer Vereinsaussendung.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Mafia-Skandal bei Juve: Präsident Agnelli ein Jahr gesperrt
Wegen unerlaubter Kontakte zu Ultras, die mit der Mafia verbunden sind, hat das italienische Sportgericht Juventus [...] mehr »
BVB baut beim Königsklassen-Evergreen gegen Real auf Form
Der zweite Spieltag der Fußball-Champions-League spielt am Dienstag einen Evergreen. Denn zwischen Borussia Dortmund [...] mehr »
ÖFB-Präsident Windtner bestätigte Koller für Oktober-Spiele
Teamchef Marcel Koller wird Österreichs Fußball-Nationalteam definitiv bei den abschließenden zwei [...] mehr »
Salzburg betrauerte 0:0 gegen Austria
Viel Aufwand, wenig Ertrag: Red Bull Salzburg hat nach einem gespielten Meisterschaftsviertel nicht nur den Sprung an [...] mehr »
Sieg gegen Olympiakos: AEK empfängt Austria Wien als griechischer Tabellenführer
Austria Wiens nächster Gegner in der Europa League dreht gegen Griechenlands Serienmeister Olympiakos Piräus einen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alles aus mit Vito: Heidi Klum ist wieder Single

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung