Akt.:

Junuzovic verlängerte bei Werder Bremen bis 2018

Junuzovic erhörte die Werder-Fans Junuzovic erhörte die Werder-Fans
Zlatko Junuzovic hält Werder Bremen die Treue. Wie der deutsche Fußball-Bundesligist am Freitag bekanntgab, verlängerte der Mittelfeldspieler seinen Vertrag bei den Hanseaten bis 2018. Der ursprüngliche Kontrakt des ÖFB-Internationalen wäre mit Saisonende ausgelaufen. Junuzovic wechselte im Jänner 2012 von der Austria nach Bremen, wo er rasch zum Leistungsträger avancierte.

Korrektur melden


Bisher absolvierte der Österreicher 93 Pflichtspiel-Einsätze für den derzeitigen Tabellen-Achten und erzielte dabei neun Tore – die vergangenen vier in dieser Spielzeit allesamt per Freistoß. Für Junuzovic war die Verlängerung auch eine Herzensangelegenheit. “Werder ist für mich in den letzten Jahren eine zweite Heimat geworden und man kann erkennen, dass wir sportlich auf einem guten Weg sind. Ich unterschreibe hier mit voller Überzeugung, dass wir mit dieser Mannschaft, mit diesem Team hinter dem Team und vor allem mit diesen Fans etwas Außergewöhnliches erreichen können”, wurde der Mittelfeldmann auf der Bremer Homepage zitiert.

Hocherfreut zeigte sich auch Trainer Viktor Skripnik. “Er ist ein wichtiger Bestandteil dieses Teams. An Spielern wie Zlatko Junuzovic können sich junge Kollegen orientieren, er kann einen wichtigen Beitrag für ein funktionierendes Mannschaftsgefüge leisten”, meinte Skripnik. Sport-Geschäftsführer Thomas Eichin war stolz darauf, dass seinem Club ein Schlüsselspieler erhalten blieb. “Zlatko Junuzovic identifiziert sich voll mit dem SV Werder und wird sicher noch für Furore sorgen. Es ist ein positives Signal auf dem Weg, den wir eingeschlagen haben, weiterzugehen. Er ist ein Gesicht des SV Werder”, sagte Eichin.

Der Regisseur kassiert laut deutschen Medien ein Jahresgehalt von rund zwei Millionen Euro, nach den Angaben der “Bild”-Zeitung stand in den Vertragsverhandlungen auch eine Ausstiegsklausel im Raum. Zuletzt wurde Junuzovic mit Liga-Rivalen wie Mönchengladbach, Hertha BSC und dem Hamburger SV in Verbindung gebracht. Ein Angebot für den 32-fachen Teamspieler (4 Tore) vom türkischen Club Trabzonspor lehnte Werder vor wenigen Wochen ab. In den vergangenen Wochen machten sich die Fans über die sozialen Netzwerke massiv für einen Verbleib des 27-Jährigen stark.

Bremen dementierte indes die Gerüchte um eine Ausstiegsklausel im neuen Vertrag von Junuzovic. “Es gibt keine Ausstiegsklausel”, sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin. Ob der Vertrag auch für die zweite Liga gültig ist, wollte Junuzovic nicht verraten.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Stöger-Club Köln und Sportchef Schmadtke trennten sich
Der 1. FC Köln und Jörg Schmadtke haben dessen Vertrag als Geschäftsführer in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. [...] mehr »
Rapids Galvao für ein Spiel gesperrt
Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat am Montag Rapid-Verteidiger Lucas Galvao für ein Spiel gesperrt. Der [...] mehr »
Brisantes OÖ-Derby Ried gegen LASK im Cup-Achtelfinale
Die oberösterreichischen Fußball-Fans haben jahrelang darauf warten müssen: Der LASK und die SV Ried treffen am [...] mehr »
Everton trennte sich von Trainer Ronald Koeman
Der englische Fußballclub Everton hat sich einen Tag nach dem 2:5 gegen Arsenal und dem Sturz auf einen Abstiegsplatz [...] mehr »
Blau Weiß Linz trennte sich von Trainer Gorenzel
Der Erste-Liga-Club Blau Weiß Linz hat am Montag die Trennung von Trainer Günther Gorenzel vermeldet. Nach einer [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Justin Bieber schockt mit riesigem Bauch-Tattoo

Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz als Dragqueen

Helene Fischer lässt für Musikvideo die Hüllen fallen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung