Akt.:

Capitals vor Finaleinzug – KAC verkürzte gegen Salzburg

Die Kärntner sind wieder zurück im Kampf ums Finale Die Kärntner sind wieder zurück im Kampf ums Finale - © APA
Die Vienna Capitals stehen in der Erste Bank Eishockey Liga vor dem Finaleinzug. Die Wiener bezwangen Bozen am Sonntag zu Hause 1:0 und benötigen in der Best-of-seven-Serie bei 3:0-Siegen nur noch einen Erfolg. Meister Salzburg musste indes daheim gegen den KAC mit 2:3 die erste Niederlage hinnehmen. Die Kärntner verkürzten auf 1:2 und können am Dienstag in Klagenfurt ausgleichen.

Korrektur melden

Die Capitals haben nach dem durch Ferland fixierten Erfolg in Bozen dagegen schon die erste Gelegenheit zum Aufstieg ins Endspiel. Das dritte Match dominierten sie in der erstmals in dieser Saison mit knapp über 7.000 Zuschauern ausverkauften Schultz-Halle vor allem in der Anfangsphase klar. Trotz Überlegenheit blieb es aber sehr lange torlos. Kapitän Ferland traf erst in der 40. Minute nach Vorarbeit von Rotter zum verdienten 1:0.

Dabei blieb es dann auch im ausgeglicheneren Schlussdrittel, auch weil die Sturmreihen auf beiden Seiten ihre Powerplaychancen nicht nützten und bei Stangenschüssen das Glück fehlte. “Das war ein enges Spiel. Beide Teams haben alles gegeben”, meinte Matchwinner Ferland, der sich im vierten Match auf besonders viel Gegenwehr einstellt. “Der letzte Sieg ist immer der schwierigste. Wir erwarten ein hartes Spiel”, sagte der Kanadier im Interview mit Sky.

Die langjährige Statistik spricht übrigens gegen Bozen, in Best-of-seven-Serien gelang es erst einem Team, ein 0:3 noch zu drehen. Das schafften 2010 im Halbfinale die Black Wings Linz gegen die Capitals. Außerdem haben die auch schon im Grunddurchgang sehr starken Caps einen Lauf, als erstes Team der Ligageschichte gewannen sie die ersten sieben Play-off-Partien.

Im zweiten Halbfinale ging der KAC im ausverkauften Volksgarten im ersten Drittel durch Pance (3.) und Popovic (12.) zweimal in Führung, Salzburg gelang aber beide Male der Ausgleich. Sondell (5.) und Thomas (19.) trafen jeweils in Überzahl. Im intensiv geführten Mittelabschnitt gab es keine weiteren Tore. Das Schlussdrittel war dann von vorsichtigerer Spielweise geprägt. 80 Sekunden vor dem Ende sorgte Stefan Geier nach schöner Kombination mit einem Schuss ins Kreuzeck aber doch noch für die Entscheidung in der regulären Spielzeit.

Eine starke Leistung lieferte bei seinem ersten kompletten Play-off-Einsatz KAC-Schlussmann David Madlener ab. “Wir haben gewusst, wenn wir 0:3 in Rückstand geraten, wird es sehr schwer. Wir haben diesen Sieg dringend gebraucht. Die Freude ist sehr groß”, sagte der Vorarlberger im ServusTV-Interview.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Hrdina und Lins bleiben beim EHC Lustenau
Der EHC Alge Elastic Lustenau freut sich, zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt geben zu können. Sowohl Stefan [...] mehr »
Riley Holzapfel wertvollster Spieler der EBEL-Saison
Der Kanadier Riley Holzapfel von den Vienna Capitals ist von Fachjournalisten zum wertvollsten Spieler der Saison in der [...] mehr »
Capitals erwarten “lange und harte” Finalserie
Die Vienna Capitals starten ausgeruht und optimistisch in das Finale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gegen den KAC. [...] mehr »
Grabner und die New York Rangers im NHL-Play-off
Michael Grabner und die New York Rangers haben sich am Dienstag für das Play-off der nordamerikanischen Eishockey-Liga [...] mehr »
Meisterfeier für die VEU Feldkirch
Am Samstag fand die offizielle Siegerehrung des österreichischen Meisters in der Sky Alps Hockey League statt. Die VEU [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Alicia Keys provozierte mit sexy Nikab-Posting auf Twitter

Diät-Marathon von Daniela Katzenberger

Prinz Harry macht Druck: Zieht er mit Meghan zusammen?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung