Akt.:

Kastelruther Spatzen sangen im “Musikantenstadl” um ihre Ehre

Die "Spatzen" waren am Samstag im Musikantenstadl zu Gast. Die "Spatzen" waren am Samstag im Musikantenstadl zu Gast. - © EPA
Es war eine Frage der Musikantenehre: Die Kastelruther Spatzen haben nach Betrugsvorwürfen live um ihren Ruf gesungen.

Korrektur melden

Die Südtiroler Volksmusiker traten am Samstag im “Musikantenstadl” den Beweis an, dass sie live spielen können, auch wenn sie auf CDs von Studiomusikern gedoubelt werden. Ganz entspannt wirkten die sieben Spatzen nicht, als sie in der Innsbrucker Olympiahalle ihr passend betiteltes neues Lied “Leben und leben lassen” anstimmten. Doch unter dem Jubel der Fans tauten sie auf und geben noch ihren Hit “Eine weiße Rose” zum Besten.

Spatzen verpfiffen

Dass ein Spatz den anderen manchmal doch verpfeift, hatte der ehemalige Produzent der Band, Walter Widemair, vergangene Woche bewiesen, als er den Schunkelstars Betrug vorwarf. Sänger Norbert Rier werde auf weiten Teilen der Platten von Studiomusikern statt von den echten Spatzen begleitet. Band und Plattenfirma hatten dies als gängige Praxis bestätigt.

“Ja, wir haben in letzter Zeit wahnsinnig viel durchgemacht”, sagte Rier (42) in der Sendung. Wie bei solchen Veranstaltungen üblich kam die Begleitmusik oder auch die perfekt abgemischte Stimme vieler Künstler vom Band. Nicht so bei den Kastelruthern, die an diesem Abend darauf bestanden, alles selbst zu machen. “Sie mussten es gar nicht”, sagte “Stadl”-Moderator Andy Borg. “Sie haben es heute bewiesen.”

In der Branche üblich

In der Volksmusikbranche ist es üblich, bei CD-Aufnahmen Studiomusiker zu engagieren, um Zeit und Geld zu sparen – eine Tatsache, die die Spatzen nicht verheimlichen. Außer bei TV-Shows singt die siebenköpfige Truppe ihre Konzerte aber nach eigenen Angaben selbst. “Wir sind auch nur Menschen und haben sicher nichts Schlechtes getan”, sagte Rier.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wienerlied-Sänger Karl Hodina gestorben
Wienerlied-Sänger und Maler Karl Hodina ist Freitagabend im Alter von 81 Jahren verstorben. mehr »
Pop-Legende Elton John wird 70
Elton John hat mehr als 250 Millionen Platten verkauft. Sein Song "Candle in the Wind 1997", ein Tribut an Prinzessin [...] mehr »
Das Programm der Wiener Symphoniker für die Saison 2017/18
149 Einsätze sind für die Wiener Symphoniker in der Saison 2017/18 geplant. 41 Mal wird Chefdirigent Philippe Jordan [...] mehr »
Stromschlag: Wanda-Konzert in Mannheim musste abgebrochen werden
Das tat weh: Am Mittwoch musste ein Konzert der Wiener Formation Wanda im Maimarktclub im deutschen Mannheim frühzeitig [...] mehr »
New Sound Festival 2017: Musikfans feiern wieder in der Ottakringer Brauerei
Alle guten Dinge sind Drei: Das New Sound Festival geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Auch diesmal warten wieder [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bundespräsident Van der Bellen empfing Arnold Schwarzenegger in Wien

Beyoncé erfüllt einem Fan den letzten Wunsch

Pop-Legende Elton John wird 70

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung