Akt.:

Kaum ein Österreicher unter 50 ist “offline”

Hälfte der Österreicher nutzt das Internet täglich Hälfte der Österreicher nutzt das Internet täglich - © APA (Fohringer)
Das Internet ist längst fixer Bestandteil im Alltag der Österreicher. In der Altersgruppe unter 50 ist kaum mehr jemand “offline”. Über das Surfen hinaus geht die Digitalisierung aber oft nicht: Während 72 Prozent ein Smartphone haben, sind sprachgesteuerte Home-Lautsprecher oder Smart-Home-Systeme noch eher exotisch, zeigte der am Freitag präsentierte Spectra-Digi-Monitor mit 3.000 Befragten.

Korrektur melden

Im Durchschnitt nutzen mittlerweile 80 Prozent der Bevölkerung das Internet – von den 15- bis 29-Jährigen 99 Prozent, von den 15- bis 20-Jährigen sogar volle 100 Prozent. Die mittleren Altersgruppen stehen dem nur um wenig nach: Die 30- bis 49-Jährigen sind zu 96 Prozent online, die 50- bis 65-Jährigen immerhin zu 76 Prozent. Erst darüber fällt der Nutzungsgrad deutlich ab – im Schnitt auf 37 Prozent. Auffällig ist dabei: Während nur vier Prozent der Befragten aus den obersten sozialen Schichten angaben, das Web gar nicht zu nutzen, waren bei den Angehörigen der unteren Schichten 44 Prozent dauerhaft offline.

Fast die Hälfte der Österreicher (49 Prozent) nützt mehrmals täglich das Internet. Die durchschnittliche Nutzungsdauer liegt bei einer Stunde und 48 Minuten – wobei die Unter-30-Jährigen mit zwei Stunden und 52 Minuten am längsten online sind, die Pensionisten mit 24 Minuten am kürzesten. Während Frauen “nur” eine Stunde und 35 Minuten surfen, verbringen Männer im Mittel zwei Stunden und drei Minuten im Web. 74 Prozent nutzen für ihre Netzaktivitäten auch mobile Geräte, das Smartphone ist dabei am weitesten verbreitet.

72 Prozent haben ein Smartphone in Verwendung, 55 Prozent einen Laptop, 35 Prozent einen PC und 24 Prozent ein Tablet. Weniger gängig sind hingegen vorerst Wearables wie Smart-Watches (sieben Prozent), Smart-Home-Systeme (vier Prozent) oder sprachgesteuerte Home-Lautsprecher mit Assistenzfunktion (zwei Prozent). Die Haustiere wurden von der Digitalisierung bisher auch noch wenig erfasst, nur ein Prozent der Österreicher hat seine Lieblinge mit GPS-Tracking ausgestattet. E-Government und Smart-TV werden hingegen von 19 Prozent angenommen.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Alle ÖTTV-Asse bei Austrian Open in Linz ausgeschieden
Die österreichischen Tischtennis-Asse sind bei den zur Platin-Serie der World Tour gehörenden Austrian Open in Linz [...] mehr »
Linz erlebte längstes Tischtennis-Match der Neuzeit
Bei den Tischtennis-Austrian-Open in Linz ist am Donnerstag ein Match für die Geschichtsbücher gespielt worden. Beim [...] mehr »
Fegerl und Gardos bei Austrian Open im Achtelfinale
Mit Stefan Fegerl und Robert Gardos haben es bei den Austrian Open in Linz zwei der vier in Runde eins angetretenen [...] mehr »
Frauenanteil beim Bundesheer steigt
Soldatinnen zählen im Bundesheer immer noch zu einer eher seltenen Spezies - aber ihr Anteil steigt, derzeit liegt er [...] mehr »
13 Jahre Haft für Messerattacke auf Studentin in Wels
Ein 25-jähriger Portugiese, der im Juni 2016 in einem Welser Lokal eine 19-Jährige mit einem Messer attackiert und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung