Akt.:

Keine Freilassung für Manson-Komplizin Van Houten

Keine Freilassung für Manson-Komplizin Van Houten
Die wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilte Leslie Van Houten (60) – eine frühere Anhängerin des Sektenführers Charles Manson – kommt nicht vorzeitig aus dem Gefängnis frei. Ein entsprechender Antrag der Frau, die die seit über 30 Jahren hinter Gittern sitzt, ist vom kalifornischen Begnadigungsausschuss abgelehnt worden, berichtete der US-Sender CNN am Dienstag.

 (1 Kommentar)

Sie hatte zum 19. Mal um Gnade gebeten. Ein Sprecher des Frauengefängnisses im kalifornischen Frontera teilte dem Sender im vorigen Jahr mit, dass Van Houten sich vorbildlich benehme und Mitgefangenen helfen würde.

Manson (75), der im im kalifornischen Corcoran-Gefängnis eine lebenslängliche Strafe verbüßt, hatte im August 1969 Mitglieder seiner “Familie” zu einer barbarischen Mordserie ausgeschickt. Susan Atkins, Patricia Krenwinkel und Charles Watson töteten mit hunderten von Messerstichen zunächst im Haus des Filmregisseurs Roman Polanski dessen hochschwangere Ehefrau Sharon Tate und vier weitere Menschen. Van Houten, damals 19 Jahre alt, war einen Tag später dabei, als die Anhänger den reichen Geschäftsmann Leno LaBianca und dessen Ehefrau töteten.

Korrektur melden



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Hurrikan “Maria” forderte in Puerto Rico mindestens 10 Tote
Auf der Karibikinsel Puerto Rico sind durch den Hurrikan "Maria" mindestens zehn Menschen getötet und Schäden in [...] mehr »
Fünf Tote bei schwerem Nachbeben in Mexiko
Bei einem Nachbeben in Mexiko sind am Samstag nach Behördenangaben mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Das [...] mehr »
Giftige Substanz in Londoner Einkaufszentrum
Mindestens sechs Menschen sind am Samstagabend in einem Einkaufszentrum im Osten Londons verletzt worden, als sie von [...] mehr »
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko
Neuer Schock für die Menschen in Mexiko: Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten [...] mehr »
Tausende protestieren gegen Massentourismus auf Mallorca
Tausende Menschen haben auf Mallorca gegen die Auswüchse des Massentourismus auf der spanischen Urlaubsinsel [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung