Akt.:

Kerry ortet Fortschritte im Atomstreit mit dem Iran

Kerry: Noch "ein langer Weg" bis zur einer Einigung Kerry: Noch "ein langer Weg" bis zur einer Einigung
In den Atomgesprächen mit dem Iran gibt es laut US-Außenminister John Kerry Erfolge zu verzeichnen. Dennoch sei es noch “ein langer Weg” bis zu einer Einigung, sagte Kerry am Montag in Genf. Der Iran müsse “schwierige Entscheidungen” fällen, damit ausgeschlossen werden könne, dass Teheran Atomwaffen entwickle, sagte Kerry in einer Pressekonferenz nach der Sitzung des UNO-Menschenrechtsrats.

Korrektur melden


Anschließend machte sich der US-Außenminister auf den Weg nach Montreux, um sich dort mit seinem iranischen Amtskollegen Mohammed Javad Zarif zu treffen. Die Uhr ticke, sagte Kerry in Richtung Zarifs. Der iranische Außenminister betonte anderswo, wenn es den politischen Willen zur Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran gebe, dann “können wir dieses Mal eine Übereinkunft erreichen”.

Die Gespräche zwischen den USA und Iran in Montreux sollen bis am Dienstag weitergehen. Für Donnerstag sind zudem Gespräche zwischen der gesamten 5+1-Gruppe aus den fünf UNO-Vetomächten und Deutschland sowie der EU geplant. Das erklärte Ziel ist es, noch im März einen Rahmenvertrag mit dem Iran zu erreichen.

Gerüchte, es habe bereits eine Einigung gegeben, wies Kerry zurück. Die Spekulationen machten es schwieriger, überhaupt eine Einigung zu erzielen. Die Sicherheit Israels, der USA und anderer Länder in der Region stehe an oberster Stelle der amerikanischen Bemühungen, sagte Kerry weiter. Es werde kein schlechter Deal akzeptiert.

In dem seit zwölf Jahren andauernden Disput geht es um das Atomprogramm der Islamischen Republik. Der Iran hat stets Verdächtigungen des Westens zurückgewiesen, unter dem Deckmantel der Stromerzeugung Atomwaffen zu entwickeln. Das Land weigert sich jedoch, seine umstrittene Uran-Anreicherung zu beenden, die aus westlicher Sicht zum Bau von Atomwaffen genutzt werden kann.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Regierung ordnete Besetzung der Wahllokale in Katalonien an
Wenige Tage vor dem geplanten Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien leitet die Madrider Zentralregierung weitere [...] mehr »
Macron plädiert für vereinfachte und vertiefte EU
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will die Europäische Union bis 2024 komplett umbauen, um die Gemeinschaft [...] mehr »
Hitlergruß und NS-Parolen: Zehn Monate bedingt für Kärntner
Wegen Verbrechen nach dem Verbotsgesetz und gefährlicher Drohung ist am Dienstag ein 58-jähriger Kärntner am [...] mehr »
Myanmar wehrt sich gegen Vorwurf der “ethnischen Säuberung”
Angesichts der internationalen Sorgen über die Flucht von fast 500.000 Muslimen aus Myanmar wehrt sich das Land gegen [...] mehr »
Trump: Steuerreform “gewaltige” Entlastung für Mittelschicht
Der Mittelschicht in den USA wird Präsident Donald Trump zufolge von der geplanten Steuerreform kräftig profitieren. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ziemlich sexy: Heidi Klum im roten Lederkleid

Helene Fischer: “Ja, das belastet mich!”

Chris Evans statt Chris Pratt – Erstaunen über “Hollywood Chris Quiz”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung