Akt.:

Khamenei-Berater: Islamische Welt braucht Atombombe

Irans Raketenprogramm könnte nach Ansicht eines Beraters schon bald auch einem anderen Zweck dienen. Irans Raketenprogramm könnte nach Ansicht eines Beraters schon bald auch einem anderen Zweck dienen. - © AP
Der Iran betont stets, dass sein Atomprogramm ausschließlich friedlichen Zwecken diene und er keine Atomwaffen bauen wolle. Nun heißt es jedoch in einem in offiziellen iranischen Medien veröffentlichten Beitrag, um sich gegen die Aggression Amerikas und Israels zur Wehr setzen zu können, bräuchten islamische Länder Atomwaffen.

Korrektur melden

Das berichtet das auf internationale Politik spezialisierte Internetportal “Global Geopolitics”. Autor des Kommentars ist den Angaben zufolge Alireza Forghani, Ex-Gouverneur der südiranischen Provinz Kish und Strategieexperte im Umfeld des Obersten Führers des Iran, Ayatollah Ali Khamenei. “Die islamische Welt braucht die Atombombe” ist der Titel des Beitrags, der unter anderem in der Nachrichtenagentur FARS veröffentlicht wurde, die als Sprachrohr der mächtigen Revolutionsgarden gilt.

“Träume Amerikas und Israels beenden”

“Gemäß der Fatwa von (Irans Revolutionsführer) Imam Khomeini haben alle islamischen Länder islamisches Blut”, schrieb Forghani laut “Global Geopolitics”. “Deshalb sollte die islamische Welt aufstehen und rufen, dass eine Atombombe unser Recht ist, und die Träume Amerikas und Israels beenden.” Und weiter: “Der Besitz einer Atombombe ist unser Recht. Israel wäre schon vor 30 Jahren komplett zerstört worden”, es habe aber überlebt, weil es Atomwaffen besitze.

“Persönliche Meinung”

Im Februar hatte Forghani in einem in den regimetreuen Medien veröffentlichten Traktat die Zerstörung Israels und einen vorbeugenden Militärschlag gegen den jüdischen Staat gefordert. In seinem jüngsten Beitrag betonte Forghani nach Angaben der “Jerusalem Post”, es handle sich um seine persönliche Meinung und sei nicht als Anweisung an die Islamische Republik gedacht.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Landesmuseum Burgenland sucht Exponate zum “Anschluss”
Mit dem Ende des Ständestaates sowie dem "Anschluss" und dem Beginn der Nazidiktatur im Burgenland setzt sich kommendes [...] mehr »
Rohingya-Flüchtlinge bleiben nach Rückkehr in Aufnahmelagern
Die Flüchtlinge der Rohingya-Minderheit sollen nach ihrer Rückkehr nach Myanmar nach Angaben aus Bangladesch vorerst [...] mehr »
Koalitionsverhandlungen: Zweites verpflichtendes Kindergartenjahr kommt
Eine "Nachtschicht" haben die Verhandler von ÖVP und FPÖ am Freitag eingelegt und bis etwa Mitternacht alle [...] mehr »
Polizei und Islamisten prallten in Pakistan aufeinander
In Pakistans Hauptstadt Islamabad haben sich islamistische Demonstranten Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. [...] mehr »
Kuba und Nordkorea bekräftigen Partnerschaft
Einen Tag vor dem ersten Todestag von Revolutionsführer Fidel Castro haben Kuba und Nordkorea ihre guten Beziehungen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung