Akt.:

Klaus Albrecht Schröder: Angeblicher da Vinci ist Fälschung

Das nun aufgetauchte Ölbild der Marquise Isabella d’Este stammt nach Überzeugung von Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder nicht von Leonardo da Vinci. “Es handelt sich um ein eher primitives und auch relativ spätes Werk”, so der Kunstexperte am Mittwoch. Gegen die Echtheit spreche auch, dass das Bildnis eine Zusammenstellung von Motiven aus verschiedensten da-Vinci-Werken sei.


“Da ist so viel da Vinci drin, da hat ein Kopist sein Mütchen gekühlt”, so Schröder. Er gehe auch nicht davon aus, dass in tieferen Schichten der Leinwand echte Teile eines da-Vinci-Werkes auftauchten.

Das 61 mal 45,5 Zentimeter große Ölgemälde “Ritratto di Isabella d’Este” – angeblich seit Jahrhunderten verschollen – war am Montag in Lugano in einem Tresor in einem Schweizer Geldhaus sichergestellt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war das Porträt der Mäzenin illegal ins Ausland gebracht worden. Es sollte laut Medienberichten für 120 Mio. Euro verkauft werden.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
this human world Filmfestival 2017: Vorschau auf das Programm im Jubiläumsjahr
In diesem Jahr begeht das International Human Rights Film Festival this human world sein zehntes Jubiläum. Von 30. [...] mehr »
Pariser Gericht sprach “Mona-Lisa-Exhibitionistin” frei
Nach einem Nackt-Auftritt vor der berühmten Mona Lisa im Pariser Louvre ist die Performance-Künstlerin Deborah de [...] mehr »
55. Viennale startet mit Eröffnungsfilm “Lucky”
Die 55. Ausgabe der Viennale startet am Donnerstagabend mit der traditionellen Eröffnungsgala im Gartenbaukino. Zum [...] mehr »
Der neue “Asterix” ist da
"Duo cum idem faciunt, non est idem." Schon der römische Dichter Terenz wusste, dass es nicht dasselbe ist, wenn zwei [...] mehr »
Der neue Eiserne Vorhang der Staatsoper
Eine Reifeprüfung auf 176 Quadratmetern: So präsentiert sich der Eiserne Vorhang der Wiener Staatsoper in der Saison [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Zum Filmstart von “Schneemann”: Interview mit Michael Fassbender

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung