Akt.:

Kopfschuss in Währing: Unfallversion laut Anwalt erhärtet

Nun meldet sich der Anwalt des Verdächtigen zu Wort. Nun meldet sich der Anwalt des Verdächtigen zu Wort. - © APA
Das Nachtatverhalten des Verdächtigen sowie die Tatsache, dass sich in der Wohnung des Bankers schon einmal irrtümlich ein Schuss aus einer der beiden Waffen gelöst hat, sprechen laut Anwalt gegen einen vorsätzlichen Mord.

Korrektur melden

Im Fall des Wiener Bankers, der in der Nacht auf vergangenen Freitag seinen Stiefbruder in Wien-Währing mit einem Kopfschuss zu Tode gebracht hat, soll sich nach Ansicht seines Verteidigers die Unfallversion erhärtet haben. Alles würde in diese Richtung deuten, meinte Rechtsanwalt Philipp Winkler am Freitag gegenüber der APA, nachdem er Einsicht in den bisherigen Akteninhalt genommen hatte.

Sowohl aus dem Nachtatverhalten seines Mandanten als auch aus dem Schusskanal sei kein vorsätzliches Handeln ableitbar, erklärte Winkler. Er sei deswegen “zuversichtlich, dass in diesem Fall keine Verurteilung wegen Mordes erfolgen wird”.

Bereits in der Vergangenheit fiel irrtümlich ein Schuss

Derzeit befindet sich der 44-Jährige wegen Mordverdachts in der Justizanstalt Wien-Josefstadt in U-Haft. Mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut soll er seinen Angaben zufolge seinem um zwei Jahre jüngeren Stiefbruder eine seiner beiden Waffen gezeigt haben, als sich unabsichtlich ein Schuss löste. Das Projektil drang dem 42-Jährigen in den Kopf.

Fest steht inzwischen, dass der Schütze die Pistole nicht weggeräumt hatte, ehe er die Polizei verständigte. Die Tatortgruppe der Polizei stellte die Waffe unmittelbar neben der Leiche sicher. Winkler bestätigte außerdem eine Meldung in der Freitag-Ausgabe der Gratiszeitung Heute, wonach sich in der Vergangenheit in der Wohnung des Bankers schon einmal irrtümlich ein Schuss aus einem der zwei Schießeisen, die dieser legal besaß, gelöst haben soll. Auch das spreche für einen Unfall, weil der Mann offenbar fahrlässig mit seinen Waffen umgegangen sei, meinte der Anwalt.

Ob der 44-Jährige weiter im Gefängnis bleibt, entscheidet sich beim nächsten Haftprüfungstermin Ende kommender Woche. Entscheidende Bedeutung wird in diesem Zusammenhang den Gutachten eines Schießsachverständigen und eines Gerichtsmediziners zukommen, die noch ausständig sind.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Carsharing-Angebot “greenmove” startet ab November in Wien
Die Wiener Firma "greenmove" startet ein neues Carsharing-Angebot in Wien und übernimmt die ehemaligen Standorte des [...] mehr »
Wien: Geplante Neuverschuldung von 376 Millionen Euro im Jahr 2018
Das Budget für 2018 steht, denn die rot-grüne Stadtregierung hat sich auf die Eckpunkte einigen können. Der [...] mehr »
DriveNow feiert 3-jähriges Jubiläum in Wien: 85.000 Kunden
Seit drei Jahren gibt es den Carsharing-Anbieter DriveNow in Wien. Bisher wurden mehr als zwei Millionen Fahrten in der [...] mehr »
Nationalratswahl 2017: So hat Wien in den einzelnen Bezirken gewählt
So hat Wien bei der Nationalratswahl 2017 gewählt: Die SPÖ konnte laut vorläufigem Endergebnis ohne Wahlkarten den [...] mehr »
Nationalratswahl 2017: Warteschlangen vor Wiener Wahllokalen
Zwar gibt das Wiener Rathaus keine laufenden Informationen zur Wahlbeteiligung bekannt, dennoch wurdeder Andrang am [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Beyoncé: Schmiss sie die coolste Motto-Geburtstagsparty ever?

Mister Austria Wahl 2017: Das große Finale in den Wiener Sofiensälen

“Kleine Zwangspause”: Bernhard Speer will nach Unfall kräftiger zurückkommen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung