Akt.:

Kraft bei polnischem Doppelsieg in Hinzenbach Neunter

Kraft hat noch keinen Sommer-GP Bewerb gewonnen Kraft hat noch keinen Sommer-GP Bewerb gewonnen - © APA (Archiv)
Einen polnischen Doppelsieg hat es am Sonntag beim Sommer-Grand-Prix der Skispringer in Hinzenbach gegeben. Dawid Kubacki feierte mit der Tageshöchstweite von 94,5 Metern im zweiten Durchgang den vierten Sieg beim vierten Antreten. Zweiter wurde sein Landsmann Piotr Zyla. Als bester Österreicher landete Doppel-Weltmeister Stefan Kraft nur an der neunten Position.

Korrektur melden

Der deutsche Halbzeit-Führende Andreas Wellinger musste sich am Ende mit Rang vier begnügen. Kubacki zeigte sich nach dem Wettkampf hocherfreut. “Ich bin glücklich, dass ich in diesem harten Kampf gewinnen konnte.” Trotz des Sieges ortete er noch Verbesserungspotenzial: “Ich habe Fehler gemacht, aber ich arbeite hart, um noch besser zu werden.” Mit seinem Sieg hat Kubacki auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Vor dem finalen Bewerb, der am Dienstag in Klingenthal in Szene geht, führt er 47 Zähler vor dem Slowenen Anze Lanisek.

Kraft (86,5 und 89,5 Meter), der Überflieger der vergangenen Saison, haderte nach dem Wettkampf noch mit seiner Leistung. Die Formkurve steige aber an. “Mehr war heute leider nicht drin. Jeder Sprung war eine Steigerung. Der zweite Durchgang hat sich sehr gut angefühlt”, meinte der 24-Jährige. Auf das Podest fehlten ihm auf der Normalschanze letztlich 8,8 Zähler. Der starke Auftritt der Polen ist für den ÖSV-Adler nicht überraschend. “Wir wissen, dass sie hier immer stark springen”, so Kraft, der in seiner Karriere noch kein Sommer-GP-Springen gewonnen hat. Insgesamt schafften es sechs Österreicher ins Finale, Michael Hayböck wurde als zweitbester lediglich 18.

Mit dem Abschneiden war auch ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin nicht glücklich: “Mit der Leistung bin ich nicht ganz zufrieden. Vor allem im ersten Durchgang haben wir uns schwergetan. Jetzt fahren wir nach Klingenthal, darauf freuen sich alle schon”, so der 46-Jährige.

Gregor Schlierenzauer, der 2015 in Hinzenbach den bisher letzten Sommer-GP Bewerb für Österreich gewonnen hat, verzichtete am Sonntag auf ein Antreten. Grund dafür waren mitunter die Feierlichkeiten des Skigymnasiums Stams zum 50-Jahr-Jubiläum. Ein alter Bekannter hatte am Samstag in der Qualifikation sein Glück versucht. Thomas Diethart, der Vierschanzentourneesieger 2013/14, verpasste als 54. den Hauptbewerb.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Snowboard-Weltcup wird 2018 erstmals am Ötscher ausgetragen
Der FIS-Snowboard Weltcup gastiert am 5. und 6. Jänner 2018 erstmals in Lackenhof am Ötscher und kehrt damit sechs [...] mehr »
Weltcup startet in Sölden – Viele ÖSV-Stars fehlen
Wer am übernächsten Wochenende zum Alpinski-Weltcup-Auftakt nach Sölden kommt, wird auf der Rennpiste viele [...] mehr »
Schörghofer fällt für Weltcup-Auftakt in Sölden aus
Riesentorlauf-Spezialist Philipp Schörghofer muss für den Weltcup-Auftakt am 29. Oktober in Sölden aufgrund einer [...] mehr »
Hayböck erlitt Knöchelblessur – Verdacht auf Bänderriss
Doppel-Staatsmeister Michael Hayböck hat sich knapp fünf Wochen vor dem Weltcup-Auftakt im Skispringen eine Verletzung [...] mehr »
Vorarlberger Skirennläuferin Kappaurer: Chancen für Weltcup-Start stehen gut
In elf Tagen startet die neue Ski-Weltcupsaison. Die Chancen, dass Bezauerin Elisabeth Kappaurer beim Auftakt in Sölden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Zum Filmstart von “Schneemann”: Interview mit Michael Fassbender

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung