Akt.:

Krebszentrum “Vienna Cancer Center” startet mit 1. Oktober

Das Vienna Cancer Center in Wien startet am Sonntag Das Vienna Cancer Center in Wien startet am Sonntag - © APA (Sujet)
Am ersten Oktober 2017 wird das Vienna Cancer Center (VCC) unter Koordination des Onkologen Christoph Zielinski in Wien seinen Betrieb aufnehmen.

Korrektur melden

“Wir wollen mit Beteiligung aller Krankenhausabteilungen, die sich in Wien mit der Diagnose und Therapie von Patienten mit bösartigen Erkrankungen beschäftigen, einheitliche Standards und ein einheitliches Prozedere etablieren, eine Patientenversorgung mit qualitativ im internationalen Vergleich höchsten Kriterien gewährleisten und auch als Netzwerk für klinische Studien für neue Therapien fungieren”, sagte Zielinski, der auch Koordinator des Comprehensive Cancer Center (CCC) von MedUni Wien und AKH ist.

Vienna Cancer Center: Wien startet Krebszentrum

Jährlich wird in Österreich bei rund 35.000 Patienten eine Krebserkrankung diagnostiziert. Die immer besser werdenden Diagnose- und Behandlungsmethoden führen aktuell auch zu immer besseren Heilungschancen und bei Kranken mit nicht heilbarer Erkrankung zu einem immer längeren Überleben bei gleichzeitig immer besserer Lebensqualität. Das ist aber ohne gleichzeitige Forschung nicht erreichbar. “Spitzenqualität in der Versorgung von Krebspatienten gibt es vor allem an Kliniken, die auch wissenschaftlich aktiv sind”, sagte Zielinski.

Einzugsbereich von rund 2,5 Millionen Menschen

An dem neuen Netzwerk sind das AKH und die onkologisch tätigen Spitäler des Krankenanstaltenverbundes, das Hanusch-Krankenhaus (WienerGebietskrankenkassse) und das St. Josef-Spital (Vinzenz-Gruppe) beteiligt. Die über drei Krankenhausträger hinweg reichende Kooperation soll sozusagen alle in Wien vorhandene Expertise ins sprichwörtliche Boot holen. “In Wien werden rund 20 Prozent der österreichischen Krebspatienten behandelt. Wir haben einen Einzugsbereich von rund 2,5 Millionen Menschen. Das wird auch die Abwicklung von klinischen Studien für die Erforschung neuer Behandlungsmöglichkeiten binnen kurzer Zeit ermöglichen”, sagte Zielinski. Gleichzeitig soll über die Plattform und gemeinsame Standards auch der Einsatz der modernsten Krebsmedikamente an allen Institutionen in möglichst gleicher Form ermöglicht werden.

Auf der Seite der KAV-Spitäler machen das AKH mit den Kliniken der MedUni Wien, das SMZ-Ost, das Wilhelminenspital, die Rudolfstiftung, das Kaiser-Franz-Josef-Spital und das Krankenhaus Hietzing mit den onkologisch orientierten Abteilungen mit. “Im Endeffekt könnte das der Kern für ein österreichisches Krebs-Institut, ähnlich dem National Cancer Institute der USA, sein”, betonte Zielinski. Die Initiative sei offen für eine Beteiligung von Kliniken der anderen Bundesländer. Anfragen gäbe es bereits.

(APA/Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wien kämpft gegen “Body Shaming”: Gefährliche Schönheitsideale auf Facebook und Co.
Bedenkliche Entwicklung: Die Zahl der Essstörungen bei Mädchen in Wien hat zuletzt zugenommen. Eine Ursache für die [...] mehr »
Ganslessen im Restaurant: Vier Pfoten empfiehlt, nach der Herkunft zu fragen
"Lieber vorher nachfragen als gequälte Gänse essen" - das empfiehlt die Tierschutzorganisation Vier Pfoten allen [...] mehr »
Das passiert mit deinem Körper, wenn du auf Fleisch verzichtest
Leben Vegetarier und Veganer tatsächlich gesünder als Menschen, die regelmäßig Fleisch essen? Das tun sie in der Tat! mehr »
Halo Top – Gesundes Eis, das auch wie Eis schmeckt
"Endlich, gesundes Eis, das auch wie Eis schmeckt." - Die Eiscreme von "Halo Top" klingt zu gut um wahr zu sein: Ein [...] mehr »
Diese Sportarten sind Fettkiller!
Wer abnehmen will, muss Kalorien sparen – oder verbrennen! Mit diesen 5 Sportarten geht das am schnellsten. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promi-Verkleidungen auch bei Stars beliebt

“Lucky”-Regisseur John Carroll Lynch zur Viennale und Harry Dean Stanton

Katy Perry: Die Hochzeits-Crasherin

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung