Akt.:

Krisenkonferenz von Apple zu iPhone 4

Krisenkonferenz von Apple zu iPhone 4
Apple wird sein iPhone 4 trotz möglicher Empfangsprobleme nicht zurückrufen. Bei quasi jedem Smartphone nehme das Empfangssignal etwas ab, wenn man es fest in die Hand nehme, sagte Apple-Chef Steve Jobs am Freitag auf einer Pressekonferenz in der Unternehmenszentrale in Cupertino.

 (8 Kommentare)

Korrektur melden

Um diesen Effekt beim iPhone 4 zu minimieren, werde Apple künftig allen Käufern eine kostenlose Schutzhülle geben, die den äußeren Metallrahmen des Smartphones bedecke. Bei den Kunden, bei denen tatsächlich Empfangsprobleme aufgetreten seien, entschuldige er sich, sagte Jobs.

Nach internen Daten des Apple-Partners AT&T sei im Vergleich zum Vorgängermodell iPhone 3GS die Rate der Verbindungsabbrüche um ein Prozent gestiegen. Jobs führte dies darauf, dass Apple die “Bumper”- Schutzhüllen nicht in ausreichender Stückzahl habe liefern können. Während beim iPhone 3GS 80 Prozent aller Geräte zusammen mit einer Schutzhülle verkauft worden sein, habe die Rate beim iPhone 4 wegen der Lieferprobleme nur 20 Prozent betragen.

Apple war in den vergangenen Tagen wegen der Berichte über mögliche Empfangsprobleme beim iPhone 4 unter Druck geraten. So rutschte die Aktie am Donnerstag unter die Schwelle von 250 Dollar. Jobs wertete die Berichte in den Medien und im Web als “völlig unverhältnismäßig”, da sie sich nicht mit den Erfahrungen der Kunden deckten. Nur 1,7 Prozent der Käufer hätten von ihrem Recht Gebrauch gemacht, ihr neues iPhone 4 zurückzugeben. Bei Smartphones liege diese Rate üblicherweise bei sechs Prozent.

Apple habe erst vor 22 Tagen von dem Problem erfahren, also erst nach dem Verkaufsstart, sagte Jobs. Er dementierte damit indirekt einen Bericht der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach ein hochrangiger Ingenieur das Management bereits im vergangenen Jahr davor gewarnt habe, dass eine außenliegende Antenne die Empfangsleistung schwächen könnte.

In Deutschland vertreibt die Telekom das iPhone 4, in den USA ist es AT&T. Das neueste Modell von Apples Erfolgshandy war am 24. Juni in den Handel gegangen und hatte sich seitdem drei Millionen Mal verkauft.

Das US-amerikanische Gegenstück zur “Stiftung Warentest”, die “Consumer Union” mit ihrer Zeitschrift “Consumer Reports”, kritisierte in dieser Woche, dass es zu einem Signalverlust kommen kann, wenn das neue Apple-Handy an einer bestimmten Stelle des Metallrahmens berührt wird. Sie empfahl, die Stelle einfach mit etwas Isolierband abzukleben.

Steve Jobs nimmt bei Pressekonferenz Stellung zu iPhone 4



Kommentare 8

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Ex-Manager verrät, wie fahrlässig Facebook mit Daten umgeht
Facebook steht immer wieder in Kritik, sensible Daten zu sammeln. Was mit diesen geschieht, weiß allerdings niemand so [...] mehr »
Smartphone-App erweckt Kunstwerke in der Albertina zum Leben
Mit der Smartphone-Applikation des Wiener Startups "Artivive" werden einige der populärsten Kunstwerke in der [...] mehr »
“Star Wars: Battlefront II” im Test: Hübsch, aber ohne Inspiration
EA tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste: War "Star Wars: Battlefront" als reiner Multiplayer-Titel schon [...] mehr »
“Need for Speed Payback” im Test: Mit Vollgas zum Totalschaden
Die langjährige Racer-Serie "Need for Speed" hat mittlerweile einige Veränderungen durchmachen müssen, um im Genre [...] mehr »
Fünf Fakten zu Teslas neuer Roadster-Rakete
Für einen "Apple-Moment" sorgte Firmenchef Elon Musk in der Nacht auf Freitag. Bei der Präsentation seines neuen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Klum-Familytime: – Es weihnachtet schon

Keine gütliche Einigung um Facebook-Post von Til Schweiger

“Borat”-Erfinder will Fans Strafe zahlen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung