Akt.:

Kritik an Twitter mit #WomenBoycottTwitter

Am heutigen 13. Oktober protestieren Frauen gegen Twitter. Am heutigen 13. Oktober protestieren Frauen gegen Twitter. - © Twitter
Schauspielerin Rose McGowan wurde nach Twitter-Postings zu den Missbrauchsvorwürfen gegen den einflussreichen Produzenten Harvey Weinstein vom Sozialen Netzwerk gesperrt. Frauen protestieren nun gegen die Plattform.

Korrektur melden

Weil Twitter den Account der Schauspielerin Rose McGowan vorübergehend gesperrt hatte, steht das Netzwerk nun unter Kritik. McGowan hatte gegen die öffentlich gewordenen Missbrauchsvorwürfe gegen Weinstein protestiert und hatte auch Kollegen angeprangert. McGowan war selbst eines der Opfer von Weinstein.

Nach diesen Postings wurde sie einige Stunden von Twitter verbannt. Inzwischen erklärt das Netzwerk Grund dafür sei gewesen, dass sie ihre Telefonnummer öffentlich gemacht habe. Diese war auf einem Screenshot erkennbar. Nach Entfernung von diesem wurde sie wieder zugelassen, so Twitter.

Die Schauspielerin ruft nun zum Protest auf, da sie sich ungerecht behandelt fühlt. Unter dem Motto #WomenBoycottTwitter sollen Frauen einen Tag lang keine Beiträge veröffentliche oder teilen, um darauf aufmerksam zu machen, wie arm Twitter ohne die Stimmen von Frauen wäre.

 

#WomenBoycottTwitter startete um Mitternacht in New York und läuft noch den ganzen heutigen Freitag den 13. Oktober.

 

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
LifePrint – Bewegte Bilder à la Harry Potter
Harry Potter Fans aufgepasst: Mit dem Drucker von LifePrint können Videos und GIFs ausgedruckt werden. Bewegte Bilder [...] mehr »
Shonin Streamcam – Mini-Kamera zum Anklippen
Eine Mini-Kamera, die an die Kleidung angeklippt werden kann, ermöglicht es, immer und überall zu filmen. Sie bietet [...] mehr »
Retro-Tastatur im Schreibmaschinenlook
Hipster und Retro-Liebhaber aufgepasst: Der "QwerkyWriter" ist da. Diese Bluetooth-Tastatur im Schreibmaschinen-Look [...] mehr »
“Mu Tag” sagt Tschüss zum Verlegen und Verlieren
Das neue Tracking-Gadget eines amerikanischen Startups soll vermeiden, dass man Sachen verlegt oder gar verliert. Das [...] mehr »
3-Sekunden-Tattoos mit Prinker
Mit dem mobilen Drucker "Prinker" können temporäre Tattoos auf die Haut aufgedruckt werden. Die Designs können selbst [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Playboy präsentiert erstes Transgender Playmate

55. Viennale startete mit Eröffnungsgala im Wiener Gartenbaukino

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung