Akt.:

Kritik an Zeman – Premier abwählen oder erschießen

Sobotka selbst reagierte zunächst nicht auf Zemans Aussage Sobotka selbst reagierte zunächst nicht auf Zemans Aussage
Der tschechische Präsident Milos Zeman sorgt wieder einmal mit einer seiner Aussagen für Aufregung. Jüngster Anlass: Zeman scherzte über die Erschießung des amtierenden Regierungschefs Bohuslav Sobotka. Heftige Kritik von zahlreichen Politikern folgte.


Bei einem Treffen mit Bürgern der südmährischen Stadt Tisnov sagte Zeman auf die Frage einer Studentin, wie man den Premier ersetzen könne, laut Medienberichten vom Dienstag wörtlich: “Demokratische Möglichkeit gibt es nur eine – freie Wahlen. Die nichtdemokratische Möglichkeit ist – Kalaschnikow.”

Die sozialdemokratischen (CSSD) Chefs der beiden Parlamentskammern, Jan Hamacek (Abgeordnetenhaus) und Milan Stech (Senat), reagierten mit heftiger Kritik. In einer gemeinsamen Erklärung wiesen sie derartige Äußerungen als “ganz unannehmbar und unangebracht” zurück, auch wenn diese als Übertreibung gemeint seien. Innenminister Milan Chovanec (CSSD) sprach von “geschmacklosen Scherzen, die Öl ins Feuer gießen” würden.

Sobotka selbst reagierte zunächst nicht auf Zemans Aussage. Der Sprecher des Präsidenten, Jiri Ovcacek, verteidigte den Staatschef mit den Worten, es habe sich “nur um ein kleines Bonmot” gehandelt, und bezeichnete die heftigen Reaktionen einiger Politiker als “außerordentlich heuchlerisch”.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Netanyahu trifft Trump und Clinton in New York
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu wird am Sonntag in New York nacheinander mit den beiden [...] mehr »
EU verurteilte Luftangriffe auf Zivilisten in Aleppo
Führende Vertreter der Europäischen Union haben die Luftangriffe auf Bewohner der syrischen Stadt Aleppo scharf [...] mehr »
UNO-Generalsekretär Ban verurteilte Luftangriffe auf Aleppo
UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat mit scharfen Worten die jüngsten massiven Luftangriffe auf Aleppo kritisiert. Er [...] mehr »
Polizei-Videos von Charlotte sollen veröffentlicht werden
Nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf einen Schwarzen in Charlotte im US-Staat North Carolina will die [...] mehr »
Zehntausende demonstrieren in Warschau für den Rechtsstaat
Zehntausende Menschen haben am Samstag in Warschau gegen eine Aufweichung des Rechtsstaats durch die rechtskonservative [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung