Akt.:

Kroatiens Präsident Josipovic zu Besuch in Montenegro

Kroatiens Präsident Josipovic zu Besuch in Montenegro
Der Präsident Kroatiens Ivo Josipo­vic ist am Donnerstag zu seinem ersten Besuch in Montenegro eingetroffen. Gleich nach der Ankunft in Podgorica ist Josipovic mit dem Parlamentspräsidenten Ranko Krivokapic und dem Regierungschef Milo Djukanovic zusammengekommen.

Korrektur melden

Ein Treffen mit dem Amtskollegen Filip Vujanovic soll am späten Nachmittag in der alten montenegrinischen Hauptstadt Cetinje stattfinden, berichteten Medien am Donnerstag. Am Freitag seien in der Küstenstadt Kotor auch Gespräche mit Vertretern der kroatischen Volksgruppe geplant.

Er komme nicht nach Montenegro, um Gespräche über die Vergangenheit, sondern über die Zukunft zu führen. Es sei an der Zeit für die Zusammenarbeit zugunsten der Bürger der zwei Staaten, sagte Josipovic gegenüber der montenegrinischen Presseagentur MINA vor dem Besuch. Sein Land werde, einmal in der Europäischen Union angekommen, die Mitgliedschaft Montenegros mit Gewissheit aktiv befürworten, versicherte Josipovic.

Der Präsident Kroatiens lobte die gutnachbarlichen Beziehungen und die feste Entschlossenheit der zwei Staaten, die offene Grenzfrage bezüglich der Prevlaka-Halbinsel in der Bucht von Kotoro “zivilisiert” zu lösen. Expertenteams der zwei Staaten sollen diese Frage den Ankündigungen nach schon nächste Woche bei einem Treffen in Dubrovnik diskutieren.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Davis bestreitet Brexit-Scheidungssumme von 45 Mrd. Euro
Der britische Brexit-Minister David Davis hat einen Bericht bestritten, wonach das Vereinigte Königreich bereit sei, [...] mehr »
Iranische Militärmanöver vor irakischem Kurdenreferendum
Einen Tag vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der irakischen Kurden hat der Iran Militärmanöver an der [...] mehr »
Pensionsreform in der Schweiz bei Abstimmung gescheitert
In der Schweiz ist die erste Pensionsreform seit 20 Jahren bei einer Volksabstimmung gescheitert. Zur Teilfinanzierung [...] mehr »
Deutschland wählt einen neuen Bundestag
Deutschland wählt am Sonntag einen neuen Bundestag. Rund 61,5 Millionen Stimmberechtigte sind aufgerufen, über die [...] mehr »
Strache hält Platz 1 für möglich und warnt vor Schwarz-Rot
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hält bei der Nationalratswahl Platz eins für seine Partei nach wie vor für nicht [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung