Akt.:

Kuh marschierte sechs Kilometer auf Tauernautobahn

Eine entlaufene Kuh war am Sonntag früh auf der Tauernautobahn im Salzburger Pongau als “Geisterfahrer” unterwegs. Das Vieh war im Bereich Altenmarkt auf die Autobahn gelangt und marschierte dann auf der Richtungsfahrbahn Salzburg rund sechs Kilometer Richtung Villach. Bei der Auffahrt Flachau konnten Polizisten das Rind von der A10 “ableiten”.


Bei der Aktion rammte die aggressive Kuh das Polizeiauto, das dadurch eine kleine Delle abbekam, berichtete die Sicherheitsdirektion. Das Vieh rannte danach noch weiter zu einem Bauernhof in Reitdorf, wo es blieb, bis die Polizei den Besitzer ausgeforscht hatte. Dieser holte die Kuh von dort ab. Der Landwirt gab an, dass er insgesamt neun Stück Vieh auf der Weide bei Radstadt hatte. In der Nacht seien vier Rinder ausgebüxt. Zwei habe er selbstständig einfangen können, eine Kuh sei in Altenmarkt eingefangen worden, die vierte trabte auf die Autobahn.

Die Polizei hatte nach Bekanntwerden der tierischen “Geisterfahrt” die Autobahn gesperrt, bis die Kuh die A10 wieder verlassen hatte. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand, auch die Kuh überstand ihre Attacke gegen den Streifenwagen unverletzt.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung