Akt.:

Kurzarbeit bei Siemens beendet

Kurzarbeit bei Siemens beendet
Der Elektrokonzern Siemens hat nach einer kräftigen Nachfragebelebung die Kurzarbeit an allen deutschen Standorten beendet.

Korrektur melden

“Die Regelung zur Verlängerung des Kurzarbeitergeldes hat geholfen, eine schwierige konjunkturelle Phase zu überbrücken”, erklärte der Siemens-Personalchef für Deutschland, Walter Huber, am Freitag in München.

Ihren Höchststand hatte die Kurzarbeit bei Siemens im Juni 2009 erreicht. Damals arbeiteten rund 19.000 Beschäftigte an den deutschen Standorten kurz, zuletzt waren es nur noch 600. Huber hatte die Rückkehr zu normalen Arbeitszeiten Ende Juli bereits vor kurzem in einem Interview angekündigt. Siemens hatte wie andere Industriekonzerne die weltweite Konjunkturflaute zu spüren bekommen, ist nach der wirtschaftlichen Erholung für das laufende Geschäftsjahr aber wieder auf Rekordkurs.

Zum Ende des Geschäftsjahres 2006/07 hatte Siemens den Angaben zufolge in Deutschland noch rund 126.000 Mitarbeiter, zuletzt waren es rund 128.000 Beschäftigte. “Durch den Schulterschluss von Politik, Gewerkschaften und Unternehmen ist es gelungen, die Kompetenz der Mitarbeiter im Unternehmen zu halten”, erklärte Huber. “Nun zieht die Nachfrage wieder an und wir sind auf der Personalseite bestens vorbereitet.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wahlerfolg der AfD schockt die deutsche Wirtschaft
Die massiven Stimmverluste der beiden großen Parteien Union und SPD sowie der Wahlerfolg der rechten AfD haben in der [...] mehr »
Ryanair-Chef entschuldigt sich bei Personal
Nach Planungsschwierigkeiten und einem Mangel an Reservepiloten, die bei Ryanair zur Streichung von rund 2.100 [...] mehr »
Lufthansa bietet laut Bericht 200 Mio. Euro für Air Berlin
Im Übernahmekampf um Air Berlin und deren Austro-Tochter Niki rechnet die Lufthansa mit einem Finanzbedarf von 300 Mio. [...] mehr »
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft, um den drohenden Rauswurf aus London zu [...] mehr »
ÖAMTC übt Kritik an Leichtfrieds Verkehrsaktionsplan
Mitten im Wahlkampf übt der Autofahrerclub ÖAMTC Kritik an Verkehrsminister Jörg Leichtfried. Grund ist der vom [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung