Akt.:

Lamborghini Urus: Eine Kreuzung aus Panzer und Supersportwagen

SUV-Studie Urus von Lamborghini jagt den Porsche Cayenne. SUV-Studie Urus von Lamborghini jagt den Porsche Cayenne. - © Hersteller
Der italienische Sportwagenbauer Lamborghini hat auf der Automesse in Peking die Studie eines bulligen, betont kantig gestalteten SUVs mit dem Namen Urus präsentiert.

Korrektur melden

Eine Leistung von 600 PS und das Lamborghini-Knowhow in Leichtbau-Technologien soll dem Urus zum Erfolg verhelfen. Zugleich soll der Lamborghini-SUV den geringsten CO2-Wert aller vergleichbaren Fahrzeuge in seinem Segment aufweisen. Als SUV-Konzept mit vier Sitzplätzen, einem variablen Gepäckraum, einer variablen Bodenfreiheit und permanentem Allradantrieb soll der Urus laut Hersteller "Fahrspaß ohne Grenzen" ermöglichen. Auch das Interieur passt mit innovativen Materialien in Kohlefasertechnologie zum Anspruch des Supersportlers. Mit einer Länge von 4,99 Meter ist der Urus in einer Klasse mit dem Porsche Cayenne und dem BMW X6 anzusiedeln. Mit einer Höhe von nur 1,66 Meter ist er aber deutlich flacher als alle Wettbewerber. Zusammen mit der Breite von 1,99 Meter soll der Lamborghini Urus die perfekten Proportionen für einen Supersportler im SUV-Segment besitzen.

Lamborghini will 3.000 Geländewagen pro Jahr verkaufen

Lamborghini will von seinem geplanten 600-PS-Geländewagen im Jahr weltweit 3000 Stück verkaufen. Dieses Absatzziel kündigte Firmenchef Stephan Winkelmann an. Es sei jedoch noch keine endgültige Entscheidung über den Bau des Wagen gefallen, sagte er. Lamborghini hofft aber, dass das Auto vor allem in China reißenden Absatz finden könnte, wo teure westliche Oberklasse-Limousinen und Geländewagen gefragt sind. Im Reich der Mitte verkauften die Italiener im vergangenen Jahr 342 Sportwagen, weltweit waren es 1.602.

Mit seinen Geländewagen-Plänen eifert Lamborghini den ebenfalls zum Volkswagen-Konzern gehörenden Hersteller Porsche nach. Dessen gefragtestes Modell ist inzwischen der Geländewagen Cayenne.

(VOL.AT; APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

Mehr auf austria.com
"Mamma mia, geht das Ding ab"
Vierfach-Weltmeister und Ferraris neuer Top-Fahrer Sebastian Vettel dreht in Fiorano ein paar Runden mit dem neuesten [...] mehr »
Die letzten Tage für die Vignette in Limette
Autobahnmaut: Die Tage der Vignette in Limette sind gezählt, mit dem 31. Jänner hat sie endgültig ausgedient. Wer ab [...] mehr »
Lamborghini mit 2000 PS im Teich geparkt
Über Sinn und Unsinn von 600 PS starken Sportwagen lässt sich streiten. 2000 PS in einem Straßenfahrzeug sind [...] mehr »
Lamborghini crasht bei über 300 Km/h
300 Stundenkilometer auf einer öffentlichen Straße sind immer eine dumme Idee. Auch in einem Supersportwagen wie dem [...] mehr »
Legendäre Oldtimer in französischer Scheune entdeckt
Dutzende legendäre Oldtimer haben in einer Scheune in Westfrankreich ein halbes Jahrhundert in einer Art [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dieb bringt geklaute Oscar-Robe zurück

"Mr. Spock"-Darsteller Leonard Nimoy ist tot

Madonna erlitt bei Sturz von Bühne Schleudertrauma

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung