Akt.:

Landeshauptmann Wallner unterstützt Alpenraum-Strategie

Eine weitere Stärkung der gut entwickelten Zusammenarbeit zwischen den Alpenländern erwartet sich Landeshauptmann Markus Wallner von der 43. Regierungschefkonferenz der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP), die morgen, Freitag (29. Juni 2012), im schweizerischen Bad Ragaz im Kanton St. Gallen stattfindet. Auf der Tagesordnung stehen richtungweisende Vorhaben, die speziell für Vorarlberg große Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten beinhalten, betont der Landeshauptmann.

Korrektur melden


Lehrlingsaustausch-Projekt xchange wird fortgesetzt

Eine Fortsetzung soll auch das unter Federführung Vorarlbergs sehr erfolgreich durchgeführte Lehrlingsaustausch-Projekt xchange finden. Das Projekt läuft seit 1999 und wird zusätzlich zum ARGE ALP- auch im IBK-Raum durchgeführt. Das Projekt wird von den Interreg-IV-Programmen Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein und Bayern-Österreich gefördert. Ein Lehrling kann im Rahmen von xchange vier Wochen seiner betrieblichen Ausbildung in einer Firma eines anderen Landes absolvieren. Im Gegenzug kommt ein Lehrling der Austauschfirma in das eigene Unternehmen. Es ist aber auch möglich, nur einen Lehrling zu entsenden oder aufzunehmen. xchange hilft bei der Suche nach einer geeigneten Firma, bei der Organisation und bei der Finanzierung. Weitere Informationen unter www.xchange-info.net.

Erneuerbare Energie als Schwerpunktthema

Erneuerbare Energie ist ein wichtiges Schwerpunktthema in der ARGE-ALP-Zusammenarbeit. Im Mai fand in St. Gallen eine Tagung von besonders weit fortgeschrittenen und innovativen Gemeinden aus allen ARGE ALP-Regionen statt. Vorarlberg wurde von der Gemeinde Wolfurt vertreten. Bürgermeister Christian Natter hat die vielfältigen Aktivitäten im Energiebereich in der gesamten Breite (Öffentlichkeitsarbeit, Mobilität, Bauen\x{2588}) vorgestellt. Alle positiven Beispiele wurden in einem Band dokumentiert. Die Dokumentation liefert anderen Gemeinden Ideen und Beispiele für den Weg in ihre eigene erneuerbare Energiezukunft. “Vorarlberg ist erfolgreich auf dem Weg in die Energieautonomie. Von den gesammelten Erfahrungen in diesem Bereich lassen wir unsere Nachbarn gerne profitieren und sind umgekehrt für jede innovative Idee dankbar”, so Landeshauptmann Wallner.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0194 2012-06-28/13:08



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Weitere Meldungen
Krankenhaus Nord in Wien-Floridsdorf: Es soll 8.000 Baumängel geben
Zum Krankenhaus Nord in Wien-Floridsdorf sind nun lange vor dem erwarteten Rechnungshofbericht erste Details [...] mehr »
Ländle TV – DER TAG vom 20.11.2017
Am Wochenende sorgte die I-Messe dafür, den Menschen einen ganz speziellen Einblick in die Arbeitswelt zu geben. Und [...] mehr »
Teilnahmebedinungen
Mach mit bei unserem Gewinnspiel und hol dir eine von fünf Packungen des bunten Einhorn-Klopapier! mehr »
Vorarlberg: Bei Schneeräumarbeiten von Lawine erfasst und getötet
Gargellen - In Gargellen ist Freitagnachmittag ein 56-jähriger Mann bei Schneeräumungsarbeiten in seinem Traktor von [...] mehr »
Vorarlberg: Jeder vierte Schüler ist überfordert
Schwarzach – "Vorarlberg in 100 Sekunden" ist die Videonachrichten-Sendung auf VOL.AT. In Kooperation mit Antenne [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung