Akt.:

Lange Nacht der Forschung: Das volle Programm

Lange Nacht der Forschung in Österreich Lange Nacht der Forschung in Österreich - © dapd
Die lange Nacht der Forschung hat es wieder wahrlich in sich. Hier gibt’s das ganze Programm für alle Bundesländer!

Korrektur melden

Herzoperationen sehen normaler Weise wirklich nur Ärzte. Am Krankenhaus Hietzing können die Besucher der “Langen Nacht der Forschung” per Liveübertragung im Operationssaal mit dabei sein. Doch das ist nur einer der Höhepunkte von insgesamt 1400 Veranstaltungen in ganz Österreich. Wir haben die Highlights aus allen Bundesländern!

Lange Nacht der Forschung: Wien

In Wien kann man an 36 Standorten 257 Stationen besuchen. Einer der Hotspots wird in der Aula der Wissenschaften in Wien-Innere Stadt liegen, wo Jungforscher bei einem “Science Slam” Wissenschaft unterhaltsam präsentieren. Im Kunsthistorischen Museum (KHM) spricht u.a. die “Wissenschafterin des Jahres”, Sabine Ladstätter, über Archäologie. Am Campus Vienna Biocenter stellen mehr als zehn Institute und Unternehmen aktuelle Forschungen aus dem Bereich der Lebenswissenschaften vor und selbst das Szenelokal “rhiz” bietet eine Plattform für Experimente in der elektronischen Musik.

Forschung in Oberösterreich

Die Schwerpunkte an den 83 Standorten in neun Regionen Oberösterreichs liegen auf den Themen Leichtmetallbau, Energie, Automotive, Kunststoffe und Life Sciences. So gewährt der Flugzeugzulieferer FACC in Ried einen Blick in seine Hallen. Im SolarCampus Eberstalzell öffnet das größte österreichische Photovoltaik-Forschungskraftwerk seine Pforten. Wie mit Hilfe von Nanotechnologie Oberflächen etwa wasserabweisend oder kratzfest gemacht werden, zeigt Profactor in Steyr. An der FH OÖ Campus Wels führen IT-Experten vor, wie Roboter im Ernstfall Leben retten können.

Im Burgenland dreht sich in Eisenstadt, Güssing und Pinkafeld fast alles um erneuerbare Energien und E-Mobilität. Im Technologiezentrum Güssing wird die Funktionsweise des “Sunsorber” veranschaulicht, einer Kältemaschine, die mit Wärme statt Strom angetrieben wird. Am TechLab in Eisenstadt erfährt man, wie aus Abfall ein hochwertiger Energieträger hergestellt wird.

Lange Nacht der Forschung in der Steiermark

In der Steiermark konzentriert sich das Programm größtenteils auf Graz, wo 20 Standorte mit insgesamt 177 Stationen locken. Die Medizin-Uni Graz bietet ein Kinderprogramm und eine Workshop- und Vortragsschiene. An der heuer erstmals teilnehmenden PH Steiermark wird der Schwerpunkt auf der Bildungs-, Lehr- und Lernforschung liegen. Bei der Evolaris next level GmbH kann man sein Smartphone zur Universalfernbedienung verwandeln. Außerhalb von Graz gibt es Stationen in Unterpremstätten, wo die austriamicrosystems u.a. in die Nanowelt entführt, und in Frohnleiten, wo man auf Burg Rabenstein in die Geschichte des Heizens eintauchen kann.

Vorarlberg forscht

In Vorarlberg teilen sich die insgesamt 33 Stationen auf drei Standorte in Dornbirn auf. An der Fachhochschule Vorarlberg treten etwa die Beiträge von Vorarlberger Mechatronik-Studenten zur heurigen internationalen RobotChallenge gegen Roboter anderer Konstrukteure an. Das Zumtobel Lichtforum rückt seine Forschungstätigkeit zum Thema Licht ins Bild und im Naturmuseum inatura wird man sich mit den Fähigkeiten von Tieren und der Frage, was wir davon lernen können, auseinandersetzen.

Bei Nacht in Kärntner Labors

In Kärnten konzentriert sich das Geschehen auf zwei Standorte in Klagenfurt, die Alpen-Adria-Universität und den Lakeside Science & Technology Park, zu denen man aus fast allen Bezirksstädten mit Gratis-Shuttlebussen anreisen kann. An mehr als 70 Stationen können Besucher Fragen aus Kultur, Gesellschaft, Technik, Wirtschaft und Unternehmertum nachgehen. Außerdem wird ORF-Moderator Armin Wolf in einem Vortrag seine Erfahrungen mit der “Vernetzten Neuen Welt” teilen.

Salzburg forscht mit

Mehr als nur Mozart in Salzburg! Ein Schwerpunkt liegt am Thema Gesundheit. An der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität kann man etwa miterleben, wie Ärzte kritische Situationen nach Unfällen und bei Operationen mit dem Human Patient Simulator trainieren. Wer sich dagegen fragt, was japanisches Bogenschießen mit Musik zu tun haben kann, der sollte bei der Universität Mozarteum vorbeischauen. Am Standort Salzburg Research kann man sich als Programmierer betätigen und Roboter zum selbstständigen Fahren, Greifen und Erkennen von Gegenständen bringen.

Niederösterreich aktiv bei der Langen Nacht der Forschung

In Niederösterreich verteilen sich die Aktivitäten auf 245 Stationen in Krems, Tulln, Wiener Neustadt, Wieselburg und St. Pölten. Ins “Labor der Sinne” kann man sich am Campus Wieselburg der Fachhochschule Wr. Neustadt entführen lassen und erleben, dass eine Zitrone plötzlich nicht mehr sauer schmeckt. An der IMC Fachhochschule Krems lässt sich der Frage nachgehen, welche Keime man auf Handys und am Bankomat findet, während das Technologie und Forschungszentrum in Wiener Neustadt unter anderem erklärt, wie künftige Energiespeichersysteme im Weltraum aussehen könnten. An allen fünf Standorten wird jeweils ein “Science Slam” veranstaltet, Ausschnitte davon werden am 5. Mai in der ORF-Sendung “Newton” gezeigt.

Die Highlights in Tirol

Tirol lädt einen Tag später, am 28. April zur vierten “Tiroler Nacht der Forschung, Bildung und Innovation” mit über 150 Einzelprojekten in Innsbruck und Umgebung, Kufstein und Lienz. Botaniker der Uni Innsbruck widmen sich etwa nicht nur Orchideen oder fleischfressende Pflanzen, sondern auch bedrohten Arten und den Rekorden der Botanik. Auch die Geisteswissenschaften wollen zeigen, dass sie was ‘zeigen’ können. Und so gibt es bei der Langen Nacht der Forschung unter Anderem antike Schuhe, steinzeitliche Werkzeuge und täuschend echte Gipsstatuen zu bewundern. (APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
ÖFB-Frauen in WM-Quali vor Pflichtsieg gegen Israel
Für Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam zählen am Donnerstag (20.30 Uhr/live ORF eins) im [...] mehr »
Doskozil-Kritik zu Sicherheit bei Großveranstaltungen
Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat sich nach dem burgenländischen Sicherheitsgipfel am Dienstag für [...] mehr »
Daniel Serafin wird Kulturmarketing-Leiter bei Esterhazy
Der Kulturmanager Daniel Serafin übernimmt bei Esterhazy ab sofort die Leitung der Bereiche Kooperation und [...] mehr »
Infeld Haus der Kultur lädt zur Weihnachtsausstellung
Das Infeld Haus der Kultur in Halbturn lädt heuer zum 17. Mal zu einer Weihnachtsausstellung mit zeitgenössischen [...] mehr »
Frontalzusammenstoß auf S31: 60-Jährige getötet
Am Freitagnachmittag kam es auf der Burgenland-Schnellstraße S31 bei Oberpullendorf zu einem Verkehrsunfall zwischen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung