Akt.:

Leader Salzburg nahm Caps weiße Weste ab

Die Vienna Capitals sind ihre weiße Weste in der Erste Bank Eishockey Liga los. Am Freitag unterlagen die Wiener im Spitzenspiel Leader Salzburg vor eigenem Publikum 2:4 (0:0,2:2,0:2) und kassierten die erste Niederlage in der fünften Partie. Graz feierte beim 4:1 (2:0,2:1,0:0) gegen Fehervar den vierten Saisonsieg, Dornbirn fügte Meister Bozen auswärts eine 0:2-(0:1,0:0,0:1)-Schlappe zu.

Korrektur melden


Vor über 5.000 Zuschauern in Wien-Kagran zeigten die beiden Topteams sehenswertes Hockey. Salzburg war optisch leicht überlegen und vor allem im Powerplay brandgefährlich. Dennoch hatten die Wiener bis zum “empty net”-Treffer von Sterling in der Schlussminute alle Möglichkeiten, mussten sich schließlich aber den offensiv spritzigeren und effizienteren Gästen beugen. Mann des Abends war Thomas Raffl mit seinem Triplepack (22./PP, 33./PP, 51.), zuvor hatten die Caps durch Fischer (25.) und Small (39.) zweimal ausgeglichen.

“Wir wussten ja u.a. von den Champions-Hockey-League-Spielen, wie stark diese Wiener Mannschaft ist”, atmete “Bullen”-Coach Daniel Ratushny nach dem vorgezogenen Spiel der 15. Runde auf. “Die Partie war sehr intensiv von beiden Seiten geführt. Vor allem in der Verteidigung haben die Jungs in den letzten zehn Minuten extrem stark und mit viel Einsatz gespielt.”

Dornbirn würgte mit dem 2:0 in Bozen den Aufwärtstrend des Meisters nach dessen erstem Sieg ab und holte seinerseits den zweiten Saisonerfolg. Die Treffer für die Vorarlberger steuerten Sertich (2./PP) und Arniel (41./PP) bei. Dornbirn ist damit in der “Eiswelle” von Bozen weiter ungeschlagen und überholte die Südtiroler in der Tabelle.

Aufatmen durfte man indes bei Olimpija Ljubljana. Beim Heim-4:1 (0:0,3:0,1:1) gegen den VSV holten die Slowenen ihre ersten Punkte. Die Entscheidung fiel innerhalb von fünf Minuten im zweiten Drittel, als Degon (30.), Pesut (30.) und Bishop (34.) auf 3:0 stellten. Der Kärntner Ehrentreffer durch Altmann (46.) kam zu spät.

Das Überraschungsteam Graz blieb seiner guten Form mit einem Heim-4:1 (2:0,2:1,0:0) über Fehervar treu. Die 99ers lagen dank der Treffer von Latendresse (2.), Lassen und Pinter (je 10.) schon früh mit 3:0 in Front und ließen sich diese Führung nicht mehr nehmen. Der Anschlusstreffer für die Ungarn kurz vor Ende des zweiten Drittels kam zu spät, Graz feierte seinen vierten Saisonsieg.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Neuer Cotrainer bei VEU Feldkirch
Michael Lampert, Chefcoach der FBI VEU Feldkirch, bekommt Verstärkung. Und zwar eine Verstärkung mit hoher Kompetenz [...] mehr »
Bulldogs sind bereit für mehr
Die Dornbirn Bulldogs gewannen am Sonntag vor eigenem Publikum gegen den EHC Freiburg mit 4:2. Die Bilanz zur Halbzeit [...] mehr »
Sturm und Bulldogs fegten im Allgäu
Nach einem 5:5 Remis gewannen die Dornbirner Bulldogs am Freitag das Kräftemessen mit dem ESV Kaufbeuren im Penaltyschießen. mehr »
VEU Feldkirch gewinnt im Penaltyschießen
Mit einem knappen Sieg nach Penaltyschiessen gegen den EHC Dübendorf startet die FBI VEU Feldkirch in das [...] mehr »
EHC Lustenau: Sieg im ersten Test
Einen gelungenen ersten Test absolvierte der EHC Alge Elastic Lustenau gegen die favorisierten Schweizer. Die Löwen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Prinz Charles in der Gunst der Briten gesunken

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung