Akt.:

Lebenslange Haft für Griechen nach Mord in Tirol

Grieche bekannte sich schuldig Grieche bekannte sich schuldig - © APA
Im Fall des im November des vergangenen Jahres auf einem Parkplatz an der Eibergstraße in Söll nahe Kufstein erschossen aufgefundenen Griechen ist am Mittwoch am Landesgericht Innsbruck ein Landsmann des Opfers wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die 32-jährige Ehefrau des Erschossenen wurde als Beitragstäterin schuldig gesprochen. Sie bekam 15 Jahre Haft auferlegt.

Korrektur melden

Die Geschworenen sprachen den 29-Jährigen mit acht zu null Stimmen schuldig und die Witwe mit sieben zu einer Stimme. Dem Täter wurde vorgeworfen, das 31-jährige Opfer mit zehn Schüssen in den Rücken und Schädel aus kürzester Distanz erschossen zu haben. Die Witwe soll diesen Plan unterstützt und der Erschießung ihres Mannes zugestimmt haben. “Die beiden Angeklagten haben das Mordkomplott gemeinsam geschmiedet”, meinte der Staatsanwalt. Beide Urteile waren vorerst nicht rechtskräftig.

Die beiden Griechen und die Witwe, eine deutsche Staatsbürgerin, lebten zuletzt in München. Die beiden Männer seien eng befreundet gewesen. Die 32-Jährige und der 29-Jährige hatten eine Affäre und hätten sich durch den Tod des Ehemannes eine gemeinsame Zukunft erhofft. Zudem sei das spätere Opfer wiederholt gegen seine Frau und die gemeinsame sechsjährige Tochter gewalttätig geworden. “Ich weiß nicht, wie oft er mich geschlagen hat, es waren aber viele male”, meinte die Deutsche vor Gericht.

Der Grieche hatte sich zu Prozessbeginn schuldig bekannt und ein vollumfängliches Geständnis abgelegt. “Ich habe ihn erschossen. Jede Patrone, die ich abgefeuert habe, stand für einen Übergriff auf seine Tochter und seine Frau”, meinte der Angeklagte. Vor rund einem Jahr habe er zum ersten Mal mit der Zweitangeklagten darüber gesprochen, dass man ihren Mann “aus dem Weg räumen” müsse. Den Entschluss zur Tat hätten sie schließlich gemeinsam gefasst, erklärte der Grieche.

Die Witwe zeichnete jedoch ein vollkommen anderes Bild. Sie bekannte sich nicht schuldig. “Von einer Tötung war nie die Rede, für mich war klar, dass ich ins Frauenhaus muss”, meinte die Beschuldigte. Erst am Tag der Tat habe der 29-Jährige ihr erzählt, dass er ihren Mann “aus dem Weg räumen” wolle. “Ich konnte es gar nicht glauben”, verteidigte sich die 32-Jährige. Sie hatte bis zuletzt beteuert ihren Geliebten nicht zur Tat angestiftet zu haben.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Pkw-Lenkerin fuhr in Radfahrergruppe – Drei Schwerverletzte
Eine 75-jährige Pkw-Lenkerin ist am Donnerstag in Söll in Tirol (Bezirk Kufstein) in eine Gruppe von Radfahrern [...] mehr »
180 Fernseher in Tirol aus Lkw gestohlen
Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch auf einem Parkplatz an der Tiroler Inntalautobahn (A12) bei Vomp 180 [...] mehr »
Holzkonzern Egger mit Umsatz-Rekord – Werk in USA geplant
Der Holzkonzern Egger mit Stammsitz in St. Johann in Tirol hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut einen Umsatz-Rekord [...] mehr »
Tiroler durch Messerstich in Wohnung schwer verletzt
Ein 24-jähriger Tiroler ist in der Nacht auf Donnerstag durch einen Messerstich in einer Wohnung in Innsbruck schwer [...] mehr »
Kilometerlanger Stau wegen Ölspur auf Tiroler Inntalautobahn
Aufgrund einer kilometerlangen Ölspur hat sich am Mittwoch ein knapp 17 Kilometer langer Rückstau auf der Tiroler [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Von “Der dunkle Turm” bis “Atomic Blonde”: Die Kinohighlights im August

Zum Filmstart von “Dunkirk”: Regisseur Christopher Nolan im Interview

Angelina Jolie: “Mein Gesicht war gelähmt”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung