Akt.:

Lebensmittel-Test: Haltbarkeit reicht oft weit über Ablauffrist

Greenpeace führt eine Untersuchung zur Haltbarkeit von Lebensmitteln durch Greenpeace führt eine Untersuchung zur Haltbarkeit von Lebensmitteln durch - © dpa (Sujet)
Die Umweltschutzorganisation Greenpeace führt seit Jänner einen Langzeittest zur Lebensmittel-Haltbarkeit durch, ein Zwischenergebnis belegt die oft realitätsfernen Mindesthaltbarkeitsdaten der Hersteller.

Korrektur melden

Viele Lebensmittel werden entsorgt, weil das vom Hersteller ausgelobte Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) abgelaufen ist – in Österreich werden mindestens 760.000 Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Die Untersuchung von Greenpeace zeigt auf, dass etwa kontrollierte Eier, Käse, Salami, Kuchen, Tofu, Joghurt und Soja-Joghurt 42 Tage nach überschrittener “Frist” einwandfrei sind.

Greenpeace-Untersuchung: Lebensmittel-Haltbarkeit reicht weit über Ablauffrist

Die Umweltschutzorganisation führt einen Langzeittest zur Haltbarkeit von Lebensmitteln durch, der zeigen soll, dass das MHD oft zu frühzeitig angesetzt wird. Die Untersuchung startete Ende Jänner und soll vier Monate dauern. Seither werden die Produkte alle zwei Wochen mikrobiologisch und sensorisch geprüft. Bis auf einen veganen Brotaufstrich – ein Sesamdip -, der bereits 14 Tage nach Ablauf ungenießbar war, sind alle Produkte sechs Wochen nach dem Start noch “im Rennen”. Nur in diesem einen Fall sei das MHD also realitätsnah gewesen. “Wer schaut, riecht, tastet und kostet, kann leicht feststellen, ob ein Produkt noch in Ordnung ist”, sagte Hanna Simons, Sprecherin von Greenpeace in Österreich. Das MHD sei nicht mit einem Verfallsdatum gleichzusetzen, sondern nur eine Garantie des Herstellers, bis wann ein Produkt ungeöffnet und bei richtiger Lagerung mindestens verzehrbar bleibt.

Lebensmittelabfälle: Mehr als ein Drittel aus Privathaushalten

“Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht und die Produkte, die bereits sechs Wochen über dem MHD waren, bei uns im Büro verkocht. Es gab Omelette, Tsatsiki, Joghurt mit Früchten – den Kollegen und Kolleginnen hat es sehr gut geschmeckt”, berichtete Simons. Greenpeace wünscht sich von der Politik – Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) und Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) – rechtliche Vorgaben für ein realitätsnahes Mindesthaltbarkeitsdatum und einen österreichweiten Umsetzungsplan, um die Menge an Lebensmittelabfällen bis 2030 “zumindest zu halbieren”. Derzeit stamme mehr als ein Drittel der Gesamtmenge aus Privathaushalten. Damit Lebensmittel lange genießbar bleiben, müssen sie richtig gelagert werden. Eier halten sich im Kühlschrank am besten im Eierfach in der Tür, Joghurt ist laut Simons gut im mittleren Fach aufgehoben, der Käse mag am besten ganz oben oder im Gemüsefach. Wer sich auf seine Sinne statt auf das MHD verlässt, spart auch Geld. “Jeder Haushalt wirft pro Jahr etwa 300 Euro an Lebensmitteln weg”, sagte die Sprecherin.

(APA/Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Eine Delle an ihrer Brust gab den schrecklichen Hinweis auf die tödliche Krankheit
Die Symptome für Brustkrebs können unscheinbar sein. Bei dieser Britin war es nur eine Delle. Um andere Frauen zu [...] mehr »
Video: Diesen Fehler beim Ohren-Putzen solltet ihr vermeiden
Wattestäbchen sind für unsere Gehörgänge alles andere als gesund. Doch wie reinigt man die Ohren richtig? mehr »
Krankenkassen: Defizit von 37 Millionen erwartet
Innerhalb von drei Monaten wird die Prognose zum Finanzergebnis der Krankenkassen um über 40 Millionen Euro nach untern [...] mehr »
Haarausfall: Das steckt wirklich dahinter
Ist eure Bürste auch ständig voller Haare? Hier erfahrt ihr, ob ihr euch Sorgen machen müsst. mehr »
Sparziel des Wiener KAV: Auch Ärztekammer gibt Entwarnung
Laut Medienberichten wurde im Wiener Krankenanstaltenverbund ein Sparziel von 20 Prozent im zweiten Halbjahr 2017 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Prinz Charles in der Gunst der Briten gesunken

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung