Akt.:

Lebenszeichen von vermisstem Mädchen im Salzburger Lungau

Ob die Nachrichten von dem Mädchen selbst stammen, ist unklar Ob die Nachrichten von dem Mädchen selbst stammen, ist unklar - © APA (LANDESPOLIZEIDIREKTION SALZBURG)
Im Falle eines seit 9. Juli vermissten 16-jährigen Mädchens aus Tamsweg (Lungau) könnte es ein Lebenszeichen von der Schülerin geben.

Korrektur melden

Die Eltern des vermissten Teenagers haben am Mittwochnachmittag eine Nachricht vom Handy ihrer Tochter erhalten. Die Mutter bezweifelte am Donnerstag, im Gespräch mit dem “ORF Salzburg” allerdings, dass die WhatsApp-Nachricht von ihrem Kind stammte.

“Es ist alles ok Mama”

“Sie darf nicht telefonieren, sie schreibt nur. Aber woher sollen wir wissen, dass wirklich sie schreibt oder ein Fremder? Das kann man ja nicht sagen”, meinte die Frau. Aufgrund der verwendeten Textpassagen gehen die Ermittler jedoch davon aus, dass die Schülerin die Nachrichten verfasst hat. “Es ist alles ok Mama, hab dich lieb, mach dir keine Sorgen. Ich melde mich so oft ich kann”, lautete die Botschaft.

Wie die Polizei am Freitagnachmittag mitteilte, habe die Abgängige über das Internet Kontakte zu Männern in Österreich und in der Schweiz gehabt. Diese Kontakte seien überprüft worden. “Zum derzeitigen Ermittlungsstand kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Abgängige bei einer anderen Person aufhält, die sie möglicherweise über eine soziale Plattform kennengelernt hat.”

Derzeit gebe es keinen Hinweis auf das Vorliegen einer Straftat. “Da es keine gegenwärtige Gefahr für das Leben, die Gesundheit oder die Freiheit gibt, ist zum derzeitigen Stand die Rechtsgrundlage für eine Handypeilung nicht gegeben”, hieß es in der Aussendung der Polizei.

Gilt als verschlossenes Mädchen

Gegenüber einem Freund soll die 16-Jährige vor ihrem Verschwinden gesagt haben, dass sie einen Job bekommen habe, in dem sie gut verdiene, und dass sich keiner Sorgen machen müsse. Wie der “ORF Salzburg” berichtete, gilt die Schülerin als besonders verschlossenes Mädchen. Sie hätte am Montag nach ihrem Verschwinden ihren ersten Termin bei einer Psychologin gehabt. Die Eltern wollten sie damit unterstützen, weil sie das Schuljahr negativ abgeschlossen hatte.

Die Abgängige ist rund 100 Kilogramm schwer, 1,68 Meter groß und hat halblange, brünette Haare. Zuletzt war sie mit einer weinroten Jacke sowie mit einer kurzen, weinroten Hose bekleidet und trug blaue Adidas-Schuhe.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Mutmaßliche Bombendrohung am Flughafen Salzburg
Nach einer mutmaßlichen Bombendrohung ist am Sonntagnachmittag der Flughafen Salzburg von Beamten der Flughafenpolizei, [...] mehr »
Mann würgte Bekannten in Vorarlberg und verlangte Geld
Ein 25-Jähriger hat in der Nacht auf Sonntag in einer Asylunterkunft in Lauterach (Bezirk Bregenz) einen 30-jährigen [...] mehr »
Streit in Wiener Cafe forderte zwei Verletzte
Die einen wollten Dartspielen, die anderen tanzen: Deshalb gerieten zwei Gruppen in einem Cafe in [...] mehr »
Wiener Polizei twitterte 24 Stunden alle Einsätze
Die Wiener Polizei hat am Wochenende einen 24-stündigen Twitter-Marathon absolviert. Von Samstag 7.00 Uhr bis Sonntag [...] mehr »
Konzert in Wels wegen Bombendrohung abgebrochen
In Wels ist in der Nacht auf Sonntag ein Konzert am Messegelände wegen einer Bombendrohung abgebrochen worden. 5.800 [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung