Akt.:

Lederer/Schopp neues Trainerduo bei Schlusslicht St. Pölten

Lederer folgt auf den zurückgetretenen Jochen Fallmann Lederer folgt auf den zurückgetretenen Jochen Fallmann - © APA
Der SKN St. Pölten setzt im Kampf um den Klassenerhalt in der österreichischen Fußball-Bundesliga auf Oliver Lederer. Der 39-Jährige ist am Mittwochvormittag wie erwartet als neuer Cheftrainer des Tabellenschlusslichts präsentiert worden. Ihm zur Seite steht mit Ex-Teamspieler Markus Schopp ein erfahrener Co-Trainer.

Korrektur melden

Lederer folgt in St. Pölten auf Jochen Fallmann, der am Sonntag zurückgetreten ist. Fallmann hatte in sieben Runden nur einen Punkt geholt, nun soll Lederer den Absturz beenden. Sein Debüt gibt er am Sonntag (19.00 Uhr) im Auswärtsspiel gegen die Wiener Austria.

“In den letzten Wochen hat das Feuer in mir wieder so richtig zu lodern begonnen. Da ist das Angebot, das Wolfsrudel zu übernehmen natürlich genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen – ich wollte zurück auf die Trainerbank”, erklärte Lederer, der als Trainer bisher nur bei Admira Wacker Mödling tätig war.

Zunächst arbeitete er von April 2010 bis Juni 2013 als Trainer der Amateure, anschließend als Co- und Interimstrainer. Zwischen August 2013 und Sommer 2016 übernahm er interimistisch das Amt des Cheftrainers, das er aufgrund seiner fehlenden UEFA-Pro-Lizenz nicht dauerhaft innehaben durfte. Deswegen fungierten Walter Knaller und Ernst Baumeister offiziell als Headcoaches der Mannschaft, die aber von Lederer trainiert wurde. Nach Erwerb der A-Lizenz war Lederer ab Sommer 2016 auch offiziell Cheftrainer, wurde aber nach einem halben Jahr am 3. Jänner 2017 freigestellt und durch Damir Buric ersetzt.

SKN-Sportdirektor Markus Schupp ist überzeugt, den richtigen Mann für die schwere Aufgabe gefunden zu haben. “Die Entscheidung ist relativ rasch gefallen. Ich habe schnell gemerkt, dass Oliver Lederer sehr gut in unser Anforderungsprofil passt. Zudem zeigt er enormes Engagement, ist begeisterungsfähig – ich bin überzeugt, er wird bei uns das Feuer neu entfachen. Wir haben jetzt ein sportlich starkes Trainerteam verpflichtet, von dem wir überzeugt sind, dass wir die sportliche Wende schaffen werden”, erklärte Schupp.

Schopp, der um die Jahrtausendwende in der erfolgreichen Mannschaft von Sturm Graz gemeinsam mit Schupp im Mittelfeld gespielt hat, übernimmt als Co-Trainer auch die Spielanalyse.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Bayern-3:0 auf Schalke, Augsburg siegte dank Gregoritsch
Titelverteidiger Bayern München hat am Dienstag nach einem 3:0-Sieg im Topspiel bei Schalke zumindest für 24 Stunden [...] mehr »
Dragovic-Debüt für Leicester bei Cup-Sieg über Liverpool
Erfolgreicher Abend für die beiden ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic und Marko Arnautovic in der dritten Runde des [...] mehr »
LASK, WAC, Ried, Innsbruck im ÖFB-Cup-Achtelfinale
Die beiden Bundesligisten LASK und WAC haben am Dienstag das Achtelfinale des ÖFB-Cups erreicht. Während die Kärntner [...] mehr »
ÖFB-Frauenteam startete mit klarem Sieg in WM-Qualifikation
Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam ist souverän in die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2019 in [...] mehr »
Sturm und Wiener Großclubs setzen im Cup auf Rotation
Sturm Graz und Rapid Wien geben am Mittwoch in ihren Zweitrundenpartien des ÖFB-Cups den Ersatzspielern Gelegenheit, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung