Akt.:

Linz, Salzburg und KAC mit Siegen zum Play-off-Auftakt

Rekordmeister KAC mit einem Auftaktsieg im Viertelfinale Rekordmeister KAC mit einem Auftaktsieg im Viertelfinale
Linz hat sich zum Play-off-Auftakt der Erste Bank Eishockey Liga mit einem 7:3-Heimsieg gegen Titelverteidiger Bozen am überzeugendsten präsentiert. Topfavorit Salzburg bezwang den VSV am Freitag zu Hause mit viel Mühe 2:1. Der KAC gewann in Znojmo 5:4, die Vienna Capitals hatten dagegen in Fehervar mit 3:4 das Nachsehen. In den zweiten Viertelfinalepartien am Sonntag wechselt das Heimrecht.

Korrektur melden


Der zuletzt mit zwölf Niederlagen in Folge miserabel aufgetretene VSV hielt in Salzburg überraschend stark dagegen. Santorelli (11.) sorgte mit einem Kontertor für die lang anhaltende Führung der Gäste, denn trotz etlicher Großchancen auf beiden Seiten gab es in einer intensiv geführten Partie bis zur vorletzten Minute keinen weiteren Treffer. In der dramatischen Schlussphase bezwang Fahey zunächst den bis dahin überragenden VSV-Goalie Lamoureux zum Ausgleich, ehe Heinrich sieben Sekunden vor Schluss in Überzahl auch noch der Siegtreffer gelang.

Salzburg-Trainer Daniel Ratushny atmete nach dem knappen Sieg auf. “Wir haben zwei Drittel nicht mit der gewohnten Intensität gespielt und sind erst im letzten Drittel zu unserem Spiel gekommen. Natürlich ist es ein gewisser Vorteil, das Spiel zum Auftakt auf diese Art und Weise zu gewinnen.”

Nach der Schlusssirene gab es noch einige Rangeleien, weil sich die Villacher über die ihrer Meinung nach zu Unrecht verhängte Strafe, die zum entscheidenden Powerplay-Treffer geführt hatte, aufregten.

Der KAC schoss sich in Tschechien zunächst eine komfortable 5:0-Führung heraus, überließ dann aber Znojmo das Kommando. Nach vier Gegentoren rettete der gerade noch ins Play-off gerutschte Rekordmeister den knappen Vorsprung mit viel Mühe über die Zeit.

Im Gegensatz zum KAC gaben die Black Wings ihren im Mitteldrittel gegen Titelverteidiger Bozen herausspielten Viertore-Polster nicht mehr aus der Hand. Sowohl Kozek für Linz als auch Keller für die Südtiroler trugen sich vor fast 5.000 Fans dreimal in die Schützenliste ein.

Die Capitals fanden in Fehervar lange Zeit kein Mittel gegen die Defensive der Ungarn. Und die Gastgeber um den Doppeltorschützen Banham erwiesen sich zunächst auch noch als deutlich treffsicherer. Erst im letzten Drittel schrieben die mittlerweile 0:4 zurückliegenden Wiener dreimal an. Das späte Aufbäumen kam aber zu spät.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
EHC Lustenau unterlag Meister Ritten knapp
In einem hochklassigen Spiel auf Augenhöhe muss sich das Team aus Lustenau dem regierenden Meister aus dem Südtirol [...] mehr »
EBEL-Niederlagen für Caps-Verfolger Villach und Innsbruck
Die beiden Verfolger von Tabellenführer Vienna Capitals haben am Dienstag in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) [...] mehr »
Linzer Eishockey-Präsident mit Exekution konfrontiert
Der Präsident des Linzer Eishockeyvereins "Black Wings", Peter Freunschlag, ist mit einer Exekution über eine Summe [...] mehr »
Alle jagen Double-Champion EHC Montafon
Die höchste Vorarlberger Eishockey Landesliga hat über den Sommer Zuwachs bekommen. Neben dem jungen Team aus Lustenau [...] mehr »
Der Meister als die nächste Herausforderung
Nach dem 3:2 Sieg des EHC Alge Elastic Lustenau auswärts gegen Vizemeister Asiago wartet auf die Lustenau-Cracks das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung