Akt.:

Linzer Hauptbahnhof im Laufe des Samstags in Vollbetrieb

Der Osterreiseverkehr sollte nicht betroffen sein Der Osterreiseverkehr sollte nicht betroffen sein - © APA
Nach dem Kabelbrand im Linzer Hauptbahnhof Freitagfrüh lief der Fernverkehr auf der Westbahnstrecke seit Freitagabend wieder nach Plan. Im Nah- und Regionalverkehr gebe es noch kleine Einschränkungen, die nach und nach behoben werden. “Wir erwarten den kompletten Vollbetrieb im Laufe des Tages”, sagte ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder Samstagmittag im Gespräch mit der APA.

Korrektur melden

Für den Osterreiseverkehr seien keine Einschränkungen zu erwarten, sagte Rieder. Der Regionalverkehr nach Westen laufe ebenso schon nach Fahrplan. Nur nach Norden Richtung Summerau müssten die Fahrgäste noch umsteigen. Die S-Bahn nach Ebelsberg werde noch im Schienenersatzverkehr geführt. Bei beiden Strecken käme es zu kurzen Verzögerungen.

15.000 Fahrgäste waren laut ÖBB am Freitag von den Zugverspätungen durch den Kabelbrand im Stellwerk betroffen. “Das Stellwerk ist das Herz des Bahnbetriebs”, sagte Rieder. Der Bahnknoten Linz konnte nur sehr großräumig umfahren werden. Mit Umsteigen in einen Schienenersatzverkehr sei der Zeitverlust geringer gewesen. Die Wartezeiten im Fernverkehr lagen am Nachmittag bei rund 40 bis 50 Minuten, “am Anfang auch länger”, sagte Rieder.

“Wir wollen die Kunden für die Verspätungen entschädigen”, betonte der ÖBB-Sprecher. Bereits am Freitag haben die Bundesbahnen unter oebb.at/linz eine eigene Homepage eingerichtet, wo die Kunden Anträge für Entschädigungsforderungen ausfüllen können. “Wir schauen uns jeden Einzelfall an und versuchen eine kulante Lösung zu finden “, versicherte Rieder.

“Bei der Kommunikation mit den Kunden gibt es Aufholbedarf”, gestand er im Hinblick auf das kritisierte Krisenmanagement ein. Es sei nicht alles ideal gelaufen, man werde nachbessern. Die Prozesskette, um zusätzliche Mitarbeiter zu bekommen und den Schienenersatzverkehr einzurichten, habe jedoch gut funktioniert. 30 Busse und Busfahrer und 30 zusätzliche Mitarbeiter für die Kundenbetreuung waren im Einsatz.

Wie es zu dem Schwelbrand in dem unterirdischen Kabelschacht gekommen ist, war vorerst unklar. Die ÖBB geht von einem technischen Gebrechen aus. “Die Detailursache muss noch geklärt werden”, sagte Rieder.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Ein Jahr Haft für Betreiberin von Gnadenhof in OÖ
Eine 64-jährige Gnadenhof-Betreiberin, die wegen Tierquälerei und schweren gewerbsmäßigen Betrugs angeklagt war, ist [...] mehr »
Alfred Kubins Werke erscheinen in Linz in neuem Glanz
Das Kubin-Kabinett in der Oö. Landesgalerie in Linz ist am Mittwoch nach rund eineinhalbjähriger Umbauphase mit der [...] mehr »
Rettungsgassen-Sünder sind größtes Ärgernis der Autofahrer
Autofahrer, welche die Rettungsgasse nicht einhalten oder zum Vordrängen benutzen, sind das größte Ärgernis von [...] mehr »
Politische Brennpunkte im Fokus von Crossing Europe
Das Eröffnungsprogramm des Filmfestivals Crossing Europe in Linz hat heuer einen Bogen über politische Brennpunkte des [...] mehr »
Streit eskalierte – Innviertler schoss auf Bruder
Ein Streit zwischen zwei Brüdern ist am Dienstagabend in Rainbach (Bezirk Schärding) derartig eskaliert, dass einer [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Mel B.: Pikanter Sex-Dreier-Zoff mit der schönen Ex-Nanny!

Tabubruch: Ungewohnt private Einblicke von William und Harry

Selena Gomez überrascht mit neuer Frisur

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung