Akt.:

Loeb startet erstmals bei Dakar-Rallye

Loeb diesmal im Peugeot unterwegs Loeb diesmal im Peugeot unterwegs
Der erfolgreichste Rallye-Pilot gibt sich die Ehre: Sebastien Loeb wagt sich mit 41 Jahren zum ersten Mal an das große Offroad-Abenteuer Dakar. Der neunmalige Weltmeister aus Frankreich wird mit seinem monegassischen Co-Piloten Daniel Elena in einem Peugeot die 13 Etappen in Argentinien und Bolivien in Angriff nehmen.

Korrektur melden


“Dies ist meine erste Rallye Dakar, deshalb bin ich nicht übertrieben zuversichtlich”, betonte Loeb. “Mir ist bewusst, dass Daniel und ich bei Null beginnen.” Das sind regelrecht demütige Worte von einem der besten Piloten, die es bisher gab. 78 Rallyes gewann Loeb. Allein die legendäre Rallye in Monte Carlo entschied er bei zehn Starts siebenmal für sich. Und jetzt? “Wir sind hier um zu lernen, deshalb mache ich mir nicht zu viel Druck.”

Sobald Loeb aber am Samstag beim Prolog und tags darauf beim Start der ersten Etappe von Buenos Aires nach Villa Carlos Paz Gas geben wird, werden die Augen vor allem auf ihn gerichtet sein. “Ich bin mir sicher, dass Sebastien einer der Favoriten ist”, meinte sein Markenkollege Carlos Sainz. “Es ist zwar sein erstes Jahr, aber er ist in der Lage, sich schnell an jede Art von Rennen zu gewöhnen, und das rückt ihn in die Favoritenrolle.” Sainz muss es wissen: Er wurde zweimal Rallye-Weltmeister und siegte 2010 bei der Dakar.

Der 53-Jährige gehört nun wieder zum Team der hochdekorierten Peugeot-Piloten mit Loeb, Cyril Depres und Dakar-Rekordgewinner Stephane Peterhansel, die bis ins Ziel am 16. Jänner in Rosario mit Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah im Mini vom hessischen X-raid-Team um jede Minute kämpfen wollen.

Erst im vergangenen Jahr war die französische Marke nach 25 Jahren zur schwersten Rallye der Welt zurückgekehrt. “Das ist das zweite Mal, dass sie bei der Rallye Dakar dabei sind, und sie brauchen noch Zeit”, meinte Al-Attiyah. Er rechnet nicht damit, dass die Flotte von Peugeot bis zum Ende wirklich mithalten kann.

Loeb hat die Rallye Marokko im Norden Afrikas zur Vorbereitung auf den Offroad-Marathon genutzt, aber keine Rolle bei der Vergabe der vorderen Plätze gespielt. Also stapelt er auch vor der Dakar tief: “Wir nehmen alles, wie es kommt, versuchen nichts zu forcieren und werden dann sehen, wie es läuft. Aber es macht eine Menge Spaß, etwas ganz Neues zu probieren.” Sagt ein Rookie mit 41.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Austria Wien gegen Admira Wacker Mödling: Die Stimmen zum Spiel
Die Austria verlor zu Hause gegen die Admira mit 1:2, "Veilchen"-Trainer Thorsten Fink erklärt, welche Fehler es [...] mehr »
SKN St. Pölten gegen Rapid Wien: Die Stimmen zum Spiel
Rapid verabsäumte es in St. Pölten, nach 1:0-Führung auf die Entscheidung zu drücken. Der Ausgleich der [...] mehr »
Kanada nach 5:3-Sieg über Russland im Finale des World Cup
Favorit Kanada hat beim World Cup of Hockey im heimischen Toronto das Finale erreicht. Der Weltmeister und Olympiasieger [...] mehr »
Barcelona auch ohne Messi souverän – Patzer von Real
Der FC Barcelona hat auch ohne den verletzten Superstar Lionel Messi in der Primera Division am Samstag einen [...] mehr »
Werder Bremen feiert ersten Saisonsieg
Der kriselnde deutsche Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat in der 5. Runden am Samstag den ersten Saisonsieg geholt. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung