Akt.:

LR Mennel: Sonderförderung an SCR Altach zur Stärkung der sportlichen Nachwuchsarbeit

Im Frühjahr 2008 wurde zwischen dem Land Vorarlberg, dem Vorarlberger Fußballverband (VFV) und dem SC Rheindorf Altach eine Kooperationsvereinbarung zur Förderung der größten heimischen Fußballtalente abgeschlossen. Ziel der Vereinbarung war es, den besten Vorarlberger Nachwuchsspielern eine sportliche Perspektive beim damaligen einzigen Vorarlberger Erstligisten zu bieten und den Schritt in den Profifußball zu ermöglichen. Die dem SCR Altach durch diese Kooperation entstandenen Mehrkosten sollten durch diese Sonderförderung abgegolten werden, stellt Landesrätin Bernadette Mennel einen Bericht in der gestrigen Sendung (Mittwoch, 6. Februar) von “Vorarlberg Heute” richtig.

Korrektur melden


SCR Altach gelang im Sommer 2006 der Aufstieg in die höchste österreichische Spielklasse. Die Kooperationsvereinbarung wurde erst in der darauffolgenden Saison, genauer gesagt im Frühjahr 2008, unterzeichnet. Bis zu diesem Zeitpunkt erhielt der Verein eine Landesförderung in der gleichen Höhe wie jene Vereine, die in der zweiten Liga aktiv waren. Die einmalige Gelegenheit, Spielern aus der heimischen Fußballakademie die Chance zu bieten, in der Bundesliga Erfahrung zu sammeln, bewog das Land gemeinsam mit dem VFV und SCR Altach in diese Zusammenarbeit einzusteigen. Das Land Vorarlberg hatte jenen Vereinen, denen der Sprung in die oberste Liga gelingen sollte, in einem am 1. April 2008 gefällten Regierungsbeschluss ähnliche Vereinbarungen in Aussicht gestellt.

Die Gesamtdauer des Projektes war auf drei Jahre angelegt, zumal auch die vertraglichen Verpflichtungen von Altach mit den Nachwuchsspielern eben diesen Zeitraum umfassten. Der SCR Altach erhielt also vom Land Vorarlberg in den Jahren 2008, 2009 und 2010 jeweils 70.000 Euro als Unterstützung für die Durchführung dieses Nachwuchsprojekts. Die Verpflichtungen, die der SCR Altach zu erfüllen hatte, wurden in der Kooperationsvereinbarung genau festgelegt und sind auch erfüllt worden. Es ist in diesem Zeitraum gelungen, mehrere Spieler aus der Fußballakademie in den Kader von Altach zu führen. Die Zusammenarbeit kann nicht zuletzt auch aus diesem Grund als sehr erfolgreich qualifiziert werden.

“Es ist mir sehr wichtig zu betonen, dass die Zusammenarbeit aller Beteiligten zum Ziel hatte, die Förderung von heimischen Jungprofis im Fußball zu forcieren. Diese damaligen Förderungen haben, wie im ORF-Beitrag vom 6. Februar unterstellt, mit politischen Naheverhältnissen absolut nichts zu tun”, betont Sportlandesrätin Mennel.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0199 2013-02-07/15:15



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Weitere Meldungen
Altach holt bei Sturm Graz einen verdienten Punkt
Der CASHPOINT SCR Altach holt mit einem torlosen Remis bei Leader Sturm Graz einen Zähler. mehr »
Ländle TV – DER TAG vom 22.09.2017
Im Casino Stadion in Bregenz geht dieses Wochenende der internationale Bodensee-Schulcup über die Bühne. Schüler und [...] mehr »
Kameramann, Redakteur und Cutter – als Mojo unterwegs
Matthias Rauch, Mojo (Mobiler Journalist) vom Vorarlberger Medienhaus Russmedia, ist täglich für uns im Ländle [...] mehr »
Ländle TV – DER TAG vom 21.09.2017
Die Frisurenshow 2017 ging Mittwochabend im Casino Bregenz über die Bühne. Und mit Stargast Philipp Haug durften sich [...] mehr »
Ländle TV – DER TAG vom 20.09.2017
Dieses Wochenende geht bei der Firma Vögel Transporte die große Ländle Truck Show über die Bühne. Was die Besucher [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung