Akt.:

Lustenauer Hotelprojekt wird für alle Beteiligten zum Desaster

Lustenauer Hotelprojekt wird für alle Beteiligten zum Desaster © VOL.AT/Paulitsch
Statt eines Businesshotels im südlichen Millennium Park wurde Sanierungsverfahren über Projektbetreiber in Konkursverfahren mit drohendem Totalausfall umgewandelt – über Manfred Welte wird mangels Kostendeckung kein Privatkonkurs eröffnet.

Korrektur melden


Das ursprünglich einmal geplante Businesshotel im Millennium Park in Lustenau wird für den Projektbetreiber Manfred Welte aus Dornbirn und seine Gläubiger wohl endgültig zum finanziellen Desaster. Über Jahre hinweg versuchte Welte die Errichtung eines 120-Zimmer-Businesshotels am südlichen Eingang zum Millennium Park auf Schiene zu bringen. Seit 2012 gab es diverse Ankündigungen. Ab 2015 wurde es ruhig um das Projekt.

37 Gläubiger betroffen

Anfang des Jahres 2017 schlitterte dann die Welte GmbH von Manfred Welte aufgrund umfangreicher Vorleistungen für das millionenschwere Hotelprojekt in die Insolvenz. Das ursprünglich als Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnete Verfahren wurde im März 2017 in ein Konkursverfahren umgewandelt. Dann hat Masseverwalter Hanno Lecher die Schließung angeordnet und angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen. Man spricht hierbei von Masseunzulänglichkeit. Nach Ansicht von Armin Rupp, dem Leiter des KSV1870 in Vorarlberg, ist die Wahrscheinlichkeit zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr gering, dass es für die Gläubiger überhaupt eine Quote gibt. Bei Verfahrenseröffnung lagen die Passiva bei mehr als 750.000 Euro. Es sind 37 Gläubiger betroffen.

Und jetzt folgte der nächste Akt in dieser Causa: Wie aus der Insolvenzdatei hervorgeht, hätte über den Unternehmer Manfred Welte (Jg. 1942) auch ein Schuldenregulierungsverfahren (Privatkonkurs) eröffnet werden sollen. Das Verfahren wird allerdings mangels Kostendeckung nicht eröffnet. Der Schuldner gilt somit rechtskräftig als zahlungsunfähig. (WPA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vorarlberger möchten lange zu Hause leben
Laut einer aktuellen Studie des market-Instituts möchten die Vorarlberger so lange wie möglich in den eigenen vier [...] mehr »
Vorarlberg: Hochschwangere Frau erwürgt – Mordprozess startet
Frastanz/Feldkirch - Geschworene müssen sich heute mit dem gewaltsamen Tod einer hochschwangeren Oberländerin [...] mehr »
Vorarlberg: Nach drittem Strafprozess Einweisung in Anstalt
Feldkirch/Innsbruck - Psychisch kranke Frau hatte einem Polizisten gedroht, sie werde jetzt irgendjemanden umbringen. mehr »
Vorarlberg: Videokamera in Toilette versteckt
Feldkirch - Angeklagter versuchte nach Ansicht der Strafrichterin des Landesgerichts, minder­jähriges Mädchen [...] mehr »
Vorarlberg: Pläne sorgen für “dicke Luft” im Rathaus
Bregenz - Pläne des Kloster Mehrerau für einen zentralen bewirtschafteten Großparkplatz sorgen für „dicke Luft“ [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Borat”-Erfinder Cohen will für Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung