Akt.:

Machthaber Mubarak zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt

Vom Vorwurf der Korruption freigesprochen: Prozess live im TV. Vom Vorwurf der Korruption freigesprochen: Prozess live im TV. - © AP
Ein Strafgericht in Kairo hat den ägyptischen Ex-Präsidenten Hosni Mubarak (84) am Samstag zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Staatsanwalt hatte für den im Februar 2011 entmachteten früheren Staatschef, der nahezu dreißig Jahre an der Macht gewesen war, die Todesstrafe gefordert.

Korrektur melden

Richter Ahmed Refaat verurteilte Mubarak wegen dessen Verantwortung für die tödlichen Schüsse auf Demonstranten im vergangenen Jahr. Vom Vorwurf der Korruption wurde der Ex-Präsident freigesprochen. Der Prozess wurde live im ägyptischen Fernsehen übertragen.

Arabischer Frühling forderte 850 Menschenleben

Der Ex-Staatschef war wegen Amtsmissbrauchs, Bestechlichkeit und der Befehl zur Tötung von Demonstranten während des 18-tägigen Volksaufstands Anfang vergangenen Jahres angeklagt. Bei der Niederschlagung der Proteste des Arabischen Frühlings kamen rund 850 Menschen ums Leben.

Söhne von Mubarak auf der Anklagebank

Außer Hosni Mubarak sind in diesem Verfahren auch die beiden Söhne des Ex-Präsidenten, Alaa und Gamal, angeklagt, sowie ein Geschäftsmann, der ehemalige Innenminister Habib al-Adli und sechs ehemalige Führungskräfte der Sicherheitsbehörden.

Mubarak war im Februar 2011 nach tagelangen Massenprotesten zum Rücktritt gezwungen worden. Der Oberste Militärrat unter Feldmarschall Mohammed Hussein Tantawi übernahm damals die Macht.

Mubarak auf Krankenbahre

Vor der Urteilsverkündung hielten Mubarak-Gegner Bilder von Demonstranten hoch, die bei den Massenprotesten im vergangenen Jahr getötet worden waren.

Mubarak, der auf einem Krankenbett in den Gerichtssaal gebracht worden war, blieb nach der Urteilsverkündung ruhig. Er trug eine dunkle Sonnenbrille. Gegen das Urteil kann der frühere Staatschef Berufung einlegen. APA



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Syrien: Tote bei IS-Bombenanschlag auf Flüchtlingslager
Bei einem Bombenanschlag der Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) auf ein Flüchtlingslager in Syrien sind 20 [...] mehr »
Kern sieht Maßnahmen im Sicherheitsbereich kritisch
Die Einigung von ÖVP und FPÖ in den Koalitionsverhandlungen auf ein Sicherheitspaket hat für Bundeskanzler Christian [...] mehr »
Konrad: ÖVP-FPÖ “sicher nicht meine Wunschregierung”
Ex-Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad zeigt sich im Wirtschaftsmagazin "Trend" zu einer offenbar bevorstehenden [...] mehr »
Nordkorea: Gespräch über Atomwaffen nur bei US-Manöverstopp
Nordkorea hat Verhandlungen mit den USA über seine Atomwaffen ausgeschlossen, solange das US-Militär gemeinsam mit [...] mehr »
Warten auf Bewegung beim Brexit
Großbritannien und die Europäische Union geben die Hoffnung auf einen raschen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung