Akt.:

Mann am Flughafen Paris-Orly niedergeschossen

Auf dem Pariser Flughafen Orly ist nach dem Anschlagsversuch von Samstag früh niemand zu Schaden gekommen, sagte der Sprecher des französischen Innenministeriums, Pierre-Henry Brandet. Inzwischen ist der gesamte Flugverkehr des Airports vollständig ausgesetzt worden, wie die zivile Luftfahrtbehörde DGAC mitteilte. Zuvor war ein Mann erschossen worden, der einem Soldaten die Waffe entrissen hatte.

Korrektur melden

Der Mann hat laut Behördenangaben gegen 8.30 Uhr in der Halle 1 des Airports dem Soldaten die Waffe entwendet und sei damit in ein Geschäft im Flughafengebäude gelaufen. Schließlich sei der Mann von Sicherheitskräften getötet worden.

Laut Ministeriumssprecher Brandet wurde eine Sicherheitszone eingerichtet. Ein großes Polizeiaufgebot sei am Ort und Sprengstoffexperten seien im Einsatz um zu prüfen, ob der Täter Sprengstoff bei sich hatte. Wegen des Vorfalls seien zwei Terminals des Flughafens geschlossen worden, teilte die Betreibergesellschaft ADP mit. Alle Passagiere würden evakuiert.

Drei oder vier Schüsse

Der 54-jährige Fluggast Franck Lecam sagte AFP, er sei in der Schlange für einen Flug nach Tel Aviv gestanden, als er drei oder vier Schüsse gehört habe. Ein Sicherheitsbeamter habe ihm nach der Evakuierung gesagt, der Vorfall habe sich an den Gates 37 und 38 der Flüge von Turkish Airlines ereignet.

Der Soldat, dessen Waffe der Mann genommen hatte, gehörte den Angaben zufolge zu der Anti-Terror-Mission “Sentinelle”. Frankreich wurde seit Anfang 2015 von einer Reihe islamistischer Anschläge getroffen. Bei einer Anschlagsserie in Paris wurden am 13. November 2015 130 Menschen getötet.

Zusammenhang mit Schüssen auf Polizist

Der getötete Attentäter ist den Behörden Polizeikreisen zufolge als muslimischer Extremist bekannt gewesen. Er sei auf den Beobachtungslisten gestanden, hieß es am Samstag in den Kreisen. Bei dem Mann handle es sich um dieselbe Person, die zuvor im Norden von Paris bei einer Straßenkontrolle auf Beamte geschossen habe.

Sicherheitskräfte erschossen den Attentäter am Samstagvormittag auf dem Flughafen, nachdem dieser dem Innenministerium zufolge einem Soldaten die Feuerwaffe entrissen hatte. Die für Anti-Terror-Maßnahmen zuständige Staatsanwaltschaft erklärte, sie habe zu beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

(APA/AFP)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Razzia mit Spezialkräften im Rockermilieu in Deutschland
Mit einer Großrazzia haben Hunderte Polizisten im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) am Mittwoch das Verbot [...] mehr »
Empörung über Anne-Frank-Kostüm für Halloween in den USA
Ein Anne-Frank-Kostüm als Verkleidung für Halloween hat in den USA für Empörung gesorgt. Der Internethändler [...] mehr »
Gleiten statt Gackern
Huhn Loretta liebt die Eggtion: Auf dem Stand-Up-Paddle macht sie gemeinsam mit ihrer Besitzerin die Florida Keys [...] mehr »
Lecker: Kinderschoki ab 2018 auch als Eis erhältlich!
Kinderschokolade- und Eisliebhaber aufgepasst! Denn Ferrero wird gemeinsam mit Unilever die beliebte Kinderschokolade [...] mehr »
Weinstein verlässt Führung seiner Firma
Der unter Vergewaltigungs- und Missbrauchsverdacht stehende US-Filmproduzent Harvey Weinstein hat seinen letzten Posten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Zum Filmstart von “Schneemann”: Interview mit Michael Fassbender

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung