Akt.:

Mann in Wien-Ottakring getötet – 33-Jähriger festgenommen

Bluttat nach Streit vermutet Bluttat nach Streit vermutet
Ein 33-Jähriger ist am Mittwochnachmittag nach einem tödlichen Streit mit einem 28-Jährigen am Tatort in seiner Wohnung in Wien-Ottakring festgenommen worden. Eine Nachbarin hatte die Polizei wegen des Lärms alarmiert. Als Beamte der Spezialeinheit WEGA die Tür aufbrachen, fanden sie den deutschen Staatsbürger tot im Vorraum, den 33-Jährigen im angrenzenden Raum. Der Verdächtige war geständig.

Korrektur melden


Wie Polizeisprecher Patrick Maierhofer der APA sagte, dürften die schweren Kopfverletzungen die wahrscheinliche Ursache für den Tod des Opfers sein. Der 33-Jährige sperrte zwar die Tür nicht auf, als die Polizei anläutete, er ließ sich nach dem Aufbrechen der Wohnung jedoch widerstandslos festnehmen.

Der von den Beamten in einem Nebenraum sitzend vorgefundene Verdächtige war zudem geständig, dem 28-Jährigen die letztendlich tödlichen Verletzungen zugefügt zu haben. In einer ersten Aussage sprach er von einem nicht näher definierten Streit als Motiv für die Tat.

Die Polizei wurde um 16.00 Uhr von einer Nachbarin gerufen, nachdem sie ein Stockwerk unter der in der zweiten Etage in der Seitenberggasse gelegenen Wohnung Lärm gehört hatte. In dieser wurden laut Maierhofer auch Kampfspuren entdeckt. Eine Tatwaffe wurde vorerst nicht gefunden, ein Fremdverschulden für den Tod des 28-Jährigen sei aber definitiv gegeben, sagte Maierhofer. Ob die tödlichen Verletzungen durch einen Gegenstand herbeigeführt worden sind, stand jedoch noch nicht fest.

Noch unklar war, woher sich die beiden Männer kannten. Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt Wien (Gruppe Schneider) übernommen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nach tödlichem Fenstersturz Anfang August: Wiener enthaftet
Nach knapp sechswöchiger U-Haft ist ein unter Mordverdacht stehender Mann am Dienstag auf Anordnung der [...] mehr »
Auslieferung von Ex-Judoka Seisenbacher weiter offen
Nachdem Ex-Judoka Peter Seisenbacher am 8. September in Kiew aus der Auslieferungshaft entlassen wurde, bemüht sich die [...] mehr »
Bruder von getöteter 14-Jährigen kein unbeschriebenes Blatt
Zu dem 18-Jährigen, der Montagfrüh in Wien-Favoriten seine 14 Jahre alte Schwester erstochen haben soll, sind am [...] mehr »
Ehrenmord: Bei bestimmtem Hintergrund nichts “Schlimmes”
Psychologe Cornel Binder-Krieglstein hat sich mit dem Thema Ehrenmord auseinandergesetzt und erläutert, das ein solcher [...] mehr »
Neue Lehrangebote für Gesundheitspersonal zu “Gewaltschutz”
Den Gesundheitsberufen kommt beim Schutz von Frauen vor Gewalt eine Schlüsselrolle zu. Um u. a. Ärzte und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung