Akt.:

Marcus Franz verlässt ÖVP und wird “wilder Abgeordneter”

Marcus Franz (l.) sorgte bei ÖVP-Klubchf Lopatka für Kopfzerbrechen Marcus Franz (l.) sorgte bei ÖVP-Klubchf Lopatka für Kopfzerbrechen
Das muntere Wechselspiel im Parlament geht weiter. Marcus Franz, der erst vor wenigen Monaten vom Team Stronach zur ÖVP gewechselt war, verlässt nun wieder den Klub der Volkspartei und wird “wilder Abgeordneter”.

Korrektur melden

Anlass waren sehr umstrittene Äußerungen des Mediziners gegen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, die von der ÖVP nicht toleriert wurden. Franz war schon öfters auffällig geworden, etwa als er sich als Po-Grapscher outete oder als er erst vor wenigen Wochen die Gebärdensprache als “linguistische Prothese” für einen “Mangel” bezeichnete. Zuletzt schrieb er in einem Blog-Beitrag, die deutsche Bundeskanzlerin hole deswegen so viele Flüchtlinge ins Land, weil sie damit ihre Kinderlosigkeit “wieder gut machen” wolle.

ÖVP entschuldigt sich bei Merkel

ÖVP-Klubchef Reinhold Lopatka sah sich daraufhin genötigt, sich bei Merkels CDU für den Ausritt seines Mandatars zu entschuldigen. Gespräche des Fraktionschefs mit Franz ergaben dann, dass dieser die Partei und den Klub verlässt. In einer Aussendung schreibt er: “Da mir meine persönliche Freiheit wichtiger ist als die Zugehörigkeit zu einem großen Parlamentsklub, habe ich mich dazu entschlossen, den ÖVP-Parlamentsklub mit sofortiger Wirkung zu verlassen.”

Vierter “wilder Abgeordneter”

Weitermachen will Franz nun als “freier Abgeordneter”. Damit ist er nicht alleine. Mit Rupert Doppler, Gerhard Schmid und Susanne Winter (alle Ex-FPÖ) sind drei weitere “wilde” Mandatare im Nationalrat unterwegs.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Erdogan will Ausnahmezustand um drei Monate verlängern
Der nach dem Putschversuch in der Türkei verhängte Ausnahmezustand soll nach den Worten von Staatspräsident Recep [...] mehr »
Teilzeitarbeit nach langem Krankenstand geplant
Nach langem Krankenstand sollen Arbeitnehmer die Möglichkeit bekommen, mit Teilzeitarbeit wieder schrittweise in den [...] mehr »
Tschechien stemmt sich weiter gegen Flüchtlings-Aufnahme
Tschechien wird bis Jahresende keine weiteren Flüchtlinge aus Griechenland und Italien übernehmen. "Wir erlauben [...] mehr »
Indien bestätigt Militäroperation auf pakistanischem Boden
Indien hat zum ersten Mal seit 1971 eine geplante Militäraktion auf pakistanischem Boden zugegeben. Das [...] mehr »
Uni Wien und TU Wien in Top 100 des Uni-Fächer-Rankings
Zwei österreichische Universitäten sind heuer bei den von "Times Higher Education" durchgeführten Fachrankings für [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung