Akt.:

Mario Leiter: “Wir sind dem Bludenzer Feuerteufel auf der Spur!”

In den vergangenen Monaten gab es in Bludenz einige Fälle von Brandstiftung, auch am vergangenen Wochenende hat es in der Alpenstadt zweimal gebrannt. Vizebürgermeister Mario Leiter rät Anwohner zur Vorsicht und ist zuversichtlich, dass der Brandstifter bald gefasst wird. 

Neun Brände in den vergangenen Monaten brachten die Polizei und die Feuerwehr in Zusammenhang mit dem Bludenzer “Feuerteufel”. Auch am vergangenen Wochenende hat es in der Alpenstadt zweimal gebrannt. Durch das rasche Handeln der Einsatzkräfte konnten die Brände schnell gelöscht werden und gröbere Verletzungen der Anwohner verhindert werden.

Das gab es in Bludenz noch nie

Vizebürgermeister Mario Leiter erklärt “Zwar lassen sich Containerbrände auch durch Selbstentzündung nie ganz verhindern, aber Brände in dieser Häufigkeit gab es in Bludenz noch nie. Wir gehen daher von Brandstiftung aus”. Der Bludenzer Bevölkerung rät Mario Leiter zur Vorsicht. “In Mehrparteienhäuser wäre es ratsam Hauseingänge zu verschließen, um Unberechtigten keinen Zugang zu gewähren.” Ihm ist aber auch wichtig, die Anwohner nicht zu verängstigen. “Wir sind den Brandstiftern heiß auf der Spur und ich denke, der Täter wird sich bald ermitteln lassen”, so Leiter.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Vorarlberg: Inhaus holt Millionenauftrag aus Zürich
Für eine Wohnanlage in Zürich werden Bad- und Sanitäranlagen für rund 1,5 Millionen Franken geliefert. Im Vorjahr [...] mehr »
Magdalena Grabher: Selbstfindung in der Musik
Hard. Die ausgebildete Jazzsängerin Magdalena Grabher suchte jahrelang ihren eigenen Stil. Diesen hat sie nun in ein [...] mehr »
Vorarlberg: Weg mit dem Müll – “Saubere Umwelt braucht dich”
Schwarzach - Die große Landschaftsreinigungs-Aktion "Saubere Umwelt braucht dich" läuft auf Hochtouren. Im März und [...] mehr »
Opfer von Naturereignissen in Vorarlberg bekommen 212.000 Euro Beihilfe
Vorarlberger, die durch schwere Unwetter Schäden an Haus und Hof hinnehmen mussten, können Beihilfen vom Land beantragen. mehr »
Kalte Progression: Verhandlungen beginnen
Die so genannte kalte Progression, also die jährlichen Lohnerhöhungen, die dazu führen, dass man in die nächste [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bundespräsident Van der Bellen empfing Arnold Schwarzenegger in Wien

Beyoncé erfüllt einem Fan den letzten Wunsch

Pop-Legende Elton John wird 70

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung