Akt.:

Mark Owens Ex-Geliebte hat kein Mitleid mit seiner Frau

Mark Owens Ex-Geliebte hat kein Mitleid mit seiner Frau © EPA
Die Ex-Geliebte von ‘Take That’-Star Mark Owen (38) empfindet kein Mitleid mit der Ehefrau ihrer Affäre.

Korrektur melden

Vor einigen Monaten gestand der Musiker (‘Relight My Fire’) zehn Affären während seiner Ehe mit Emma Ferguson gehabt zu haben. Die Tänzerin Neva Hanley (24) war eine davon, sie traf der Megastar fast fünf Jahre lang. Owen erzieht zwei Kinder mit Ferguson, räumte aber dennoch ein, von Anfang an andere Frauen gehabt zu haben. 

Hanley spricht inzwischen offen über ihre Affäre mit dem Popstar und betonte in einem neuem Interview, kein Mitleid für ihre einstige Rivalin zu empfinden. Dem ‘New!’-Magazin sagte die Ex-Buchhalterin: “Ich habe kein Mitleid mit Emma, aber es tut mir leid, dass es geschehen ist.”

Mit ihrem Verflossenen will die Künstlerin nichts mehr zu tun haben. Rigoros erklärte Hanley: “Ich würde wahrscheinlich weglaufen, wenn ich ihn sehe! Ich mache mir manchmal Sorgen darum, ihn zu treffen, weil wir in derselben Gegend in London wohnen.”

Scheinbar hat die Zweit-Frau noch nicht mit dem Erlebten abgeschlossen. Emotional betonte sie: “Nein, ich hasse ihn nicht, aber es ist vieles nicht gesagt worden zwischen uns und ich bin traurig darüber, wie alles geendet ist.” Angeblich hat Neva Hanley Mark Owen niemals gesagt, dass sie ihn liebt, er ihr aber öfter. Das Paar verband eine On/Off-Beziehung, die davon geprägt gewesen sein soll, dass der Star sie anrief, wenn er betrunken war. Aus diesem Grund nahm die junge Frau die Sache nicht allzu ernst.

“Es war nicht die Art von Liebe, die in einer normalen Beziehung herrscht. Ich habe ihn nicht auf diese Weise geliebt”, sinnierte Hanley und ergänzte: “Ich habe ihn aber doch gemocht.” Seitdem die Affäre aufgeflogen ist, haben die beiden keinen Kontakt mehr. Trotzdem weiß Neva Hanley genau, dass ihr Ex wütend auf sie ist wegen der Interviews, die sie gegeben hat.

“Ja, er hasst mich jetzt wahrscheinlich”, seufzte die Mittzwanzigerin, “Er muss jemanden die Schuld geben, nicht wahr?”

Die Schuld sollte Mark Owen vielleicht bei sich selber suchen. 



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Andrej Pejic wirbt für Push-Up BH’s
Dessous Werbung kennt scheinbar kein Geschlecht. Das androgyne Model Andrej Pejic macht jetzt Werbung für Push-Up BH's. mehr »
Pirelli Kalender 2012 voller Ohnmacht, Verzückung, Schwärmerei
Lange haben Sammler aus aller Welt auf die Präsentation des Pirelli Kalender 2012 gewartet. Am Dienstag war es soweit: [...] mehr »
Jennifer Aniston – Ihr Dekolleté sorgt für Schwangerschaftsgerüchte
Ihr "unglaublicher Busen" und die Tatsache, dass Jennifer Aniston auf Alkohol verzichtete, sorgte bei den 'Glamour Women [...] mehr »
Lindsay Lohan nach viereinhalb Stunden aus Knast entlassen
Skandalnudel Lindsay Lohan wurde schon wieder aus dem Gefängnis entlassen. Immerhin saß sie viereinhalb Stunden ihrer [...] mehr »
Lindsay Lohan “checkte” im Gefängnis ein
Lindsay Lohan hat sich letzte Nacht in ein kalifornisches Gefängnis begeben, um ihre 30-tägige Haftstrafe zu beginnen. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung