Akt.:

McArthurGlen Designer Outlet Parndorf legt weiter zu: 25 neue Shops

Bezirkshauptfrau Birgit Lentsch und Centermanager Mario Schwann bei der Baustellenbegehung zum Ausbau im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf zur Erweiterung um 20 bis 25 Shops Bezirkshauptfrau Birgit Lentsch und Centermanager Mario Schwann bei der Baustellenbegehung zum Ausbau im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf zur Erweiterung um 20 bis 25 Shops - © McArthurGlen Designer Outlet Parndorf
Weiterhin auf Wachstumskurs befindet sich das McArthurGlen Designer Outlet Parndorf. Derzeit laufen die Arbeiten zur Errichtung von Räumlichkeiten für bis zu 25 neue Shops, berichtete Center Manager Mario Schwann am Freitag anlässlich einer Baustellenbegehung.

Korrektur melden

Die insgesamt fünfte Ausbauphase, in die rund 50 Mio. Euro investiert werden, soll im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein. Im Vorjahr habe man den Umsatz im Designer Outlet um 11 Prozent gesteigert. Knapp fünf Millionen Besucher wurden gezählt, erläuterte Schwann. Dieser Trend setze sich heuer mit zweistelligen Wachstumszahlen bei Umsatz und Besuchern fort.

Status Quo im McArthurGlen Designer Outlet Parndorf

Derzeit verfüge man in Parndorf über 140 Geschäfte und rund 31.000 Quadratmeter Fläche. Wenn man den Anfragen vieler potenzieller neuer Markenpartner glaube, “sind wir einfach zu klein, wir müssen größer werden”, meinte Schwann.

Der Neubau umfasst 5.000 Quadratmeter. Unter den bis zu 25 neuen Geschäften – Markennamen wollte man noch nicht nennen – seien zwei aus dem Cateringbereich. Nach dreijähriger Planung wurden im Frühjahr die Bauarbeiten in Angriff genommen. Zu den bestehenden 3.000 Parkplätzen kamen im Juli 750 weitere hinzu. Bis Ende des Jahres soll der Innenausbau abgeschlossen sein. Anfang 2017 will man mit der Gestaltung der Shops beginnen. Beim Stil lehne man sich an jenen der italienischen Center von McArthurGlen an.

300 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen

Zu den bestehenden 1.500 Jobs sollen nach der Erweiterung 300 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen, so Schwann. Rund 45 Prozent der Mitarbeiter kommen derzeit aus dem Burgenland, sechs Prozent aus Wien und acht Prozent aus Niederösterreich. 42 Prozent der Beschäftigten sind aus Ungarn und der Slowakei. Anfang kommenden Jahres will man gemeinsam mit den neuen Markenpartnern eine Jobmesse veranstalten.

“Wir sind aus einem kleinen, lokalen Center zu einer internationalen Tourismusdestination geworden”, sagte Schwann. Rund 20 Prozent des Umsatzes mache man mittlerweile mit Ncht-EU-Kunden. Weltweit arbeite man mit rund 100 Tourismusanbietern zusammen.

McArthurGlen Group baut in Europa aus

Die 1993 gegründete McArthurGlen Group hat derzeit 22 Standorte in Europa, sieben weitere – in Spanien, Frankreich, Belgien, Deutschland und in der Türkei – sind geplant. Außerdem werden einschließlich Parndorf derzeit sechs Standorte ausgebaut. Insgesamt gibt es rund 2.500 Shops mit einer Gesamt-Verkaufsfläche von 600.000 Quadratmetern.

Ebenfalls gebaut wird derzeit im benachbarten Fashion Outlet Parndorf. Eine Neugestaltung des Outlets soll die Kundenattraktivität und Frequenz steigern, teilten die Betreiber in einer Aussendung mit. Drei zusätzliche Eingänge vom neuen Parkplatz aus seien in Planung, einer könne bereits genutzt werden. Im zweiten Quartal 2017 soll der Verbindungsbau mit einem weiteren Eingangsbereich fertiggestellt sein, der Richtung des nördlich gelegenen Hauptkreisverkehrs ausgerichtet sein wird. 2018 werde das Projekt mit einem zusätzlichen Zubau abgeschlossen und in Summe 30.000 Quadratmeter Verkaufsfläche aufweisen.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Air Berlin streicht Verbindung Berlin-Graz
Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin nimmt im Zuge ihres Umbaus einige unrentable Strecken aus dem Angebot. Ab [...] mehr »
OPEC verlängerte Förderbremse zur Stützung der Ölpreise
Die Mitglieder der OPEC haben sich am Donnerstag auf eine Verlängerung der Förderkürzungen für neun Monate [...] mehr »
OMV und Abu Dhabi-Ölgruppe loten engere Kooperation aus
Die teilstaatliche OMV und die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) wollen enger Zusammenarbeiten. Dabei geht es [...] mehr »
Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Daimler und BMW erwägen laut "Manager Magazin" trotz Widerstands des BMW-Partners Sixt, ihre Carsharing-Geschäfte bald [...] mehr »
Bosch im Dieselskandal auch wegen Daimler unter Verdacht
Im Skandal um die Manipulation von Diesel-Abgasen bei deutschen Autoherstellern gerät Zulieferer Bosch wegen möglicher [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Finale von “Germany’s next Topmodel”: Wer gewinnt Staffel 12?

Game Of Thrones Staffel 7: Erster Trailer ist da

Tom Cruise kündigt “Top Gun”-Sequel an

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung